M. Baghdatis – S. Wawrinka 01.09.2013

M. Baghdatis – S. Wawrinka – Ein interessantes Duell der dritten Runde der US Open erwarten wir vom Zyprioten M. Baghdatis und dem an Position neun gesetzten Schweizer S. Wawrinka. Den Einzug in die dritte Runde sicherte sich Baghdatis durch einen 3:0-Sieg gegen K. Anderson, während Wawrinka ebenfalls ohne Satzverlust über Karlovic triumphierte. Beginn: 01.09.2013 – 17:00 MEZ

M. Baghdatis

M. Baghdatis ist momentan der 53. Tennisspieler der Weltrangliste. Er hat schon vier Titel gewonnen. In der letzten Saison hat er jedoch kein einziges Turnier gewinnen können. Sein letzter Titel ist drei Jahre alt und stammt aus Sydney. Die aktuelle Saison hat er in Brisbane angefangen, wo er bis ins Halbfinale gekommen ist, in dem er dann von Dimitrov bezwungen wurde. Beim ersten Grand Slam des Jahres in Australien war in der dritten Runde der Schluss, weil Ferrer einfach besser gewesen ist. Den dritten diesjährigen Auftritt hatte er in Zagreb, wo er in der zweiten Runde vom Lokalmatadoren Kavcic geschlagen wurde. Ein besseres Ergebnis in dieser Saison erzielte er im Viertelfinale des Turniers in Rotterdam, wo er gegen Dimitrov verloren hat, während er beim neulich stattgefundenen Turnier in Washington ebenfalls das Viertelfinale erreichte und von Isner geschlagen wurde. Bei fast allen Sand-Turnieren, an denen er teilgenommen hat, wurde er bereits in der ersten Runde geschlagen, während er beim Wimbledon nicht viel erfolgreicher gewesen ist. Die Masters Turniere in Montreal und in Cincinnati beendete er mit den Niederlagen gegen Fognini und Benneteau.

S. Wawrinka

S. Wawrinka befindet sich momentan auf dem 10. Platz der ATP-Rangliste. In seiner professionellen Karriere hat er vier Titel geholt. Einen Titel holte er in dieser Saison beim Turnier in Oeiras als er im Finale besser als Ferrer gewesen ist. In dieser Saison verlor er beim Turnier in Chennai im Viertelfinale gegen Bedene, während er bei den Australian Open in der vierten Runde von Djokovic eliminiert wurde und zwar in einem Fünf-Satz-Match. In Buenos Aires stand er im Finale, wo er von Ferrer bezwungen wurde, während er beim Masters Turnier in Indian Wells in der vierten Runde gegen Federer verlor (1:2). In Casablanca wurde Wawrinka im Halbfinale gegen Robredo geschlagen (1:2), während er in Monte Carlo im Viertelfinale gegen Tsonga verlor. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison erzielte er in Madrid als er das Finale erreichte, wo er von Nadal bezwungen wurde, während er in Rom das Match der zweiten Runde kampflos an Dolgopolov abgegeben hat. In Montreal und in Cincinnati wurde er jeweils in der zweiten Runde des Wettbewerbs von Paire bzw. Robredo geschlagen.

M. Baghdatis – S. Wawrinka TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt der Schweizer mit 2:0 an. Beide Siege verbuchte Wawrinka auf dem harten Untergrund und zwar im Jahr 2008 in Indian Wells (6:3 6:7 6:0) sowie in der vergangenen Saison bei den Australian Open (7:6 6:4 5:7 6:1). Wawrinka gilt natürlich als großer Favorit in diesem Duell, was auch seine Ergebnisse aus dieser Saison, die Tabellenplatzierung und die positive Bilanz in Duellen gegen Baghdatis sehr gut bestätigen. Baghdatis hat eine sehr gute Partie gegen Anderson abgeliefert, aber das kann er gegen Wawrinka schwer wiederholen, weshalb wir der Meinung sind, dass er nicht mehr als einen Spielsatz gewinnen kann.

Tipp: Wawrinka -1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei 10bet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!