M. Cilić – A. Murray, 05.09.12 – US Open

Das zweite Viertelfinalpaar des heutigen Programms der US Open machen der beste kroatische Tennisspieler M. Cilic und der beste Brite A. Murray aus. Das Viertelfinale erreichte Cilic durch den 3:0-Sieg gegen Klizan, während Murray ohne einen verlorenen Satz besser als Raonic war. Beginn: 05.09.2012 – 20:00

Cilic befindet sich momentan auf dem 13. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat bisher acht Titel gewonnen und der letzte Turniergewinn war vor ein paar Tagen in Umag. Den Auftakt der aktuellen Saison hat er aufgrund einer Verletzung verpasst, sodass er sein erstes Turnier in Delray Beach gespielt hat, wo er von Nieminen 1:2 bezwungen wurde. Danach hat er in Indian Wells gespielt, wo ihn in der zweiten Runde Nalbandian 0:2 geschlagen hat. Anschließend in Miami kam er bis zur dritten Runde, in der er das Duell gegen Del Potro verloren hat. In Monte Carlo war wieder die zweite Runde tödlich, wo ihn Berdych 0:2 in Sätzen bezwungen hat und in München hat er das Finalmatch gespielt, wo er gegen Kohlschreiber eine 0:2-Niederlage kassiert hat. Danach wurde Cilic in der dritten Runde des Turniers in Madrid von Del Potro eliminiert (0:2) und in Rom hat er das Match der ersten Runde gegen Almagro 1:2 verloren. In der dritten Runde beim Roland Garros wurde der Kroate von Del Potro 3:0 bezwungen. Einen soliden Auftritt hatte er beim Wimbledon, wo er bis zum Viertelfinale gekommen ist, aber dort ist Murray einfach besser gewesen. In Hamburg gab es wieder ein gutes Turnier für Cilic und zwar das Halbfinale gegen Haas (2:0) und bei den OS in London verlor er in der zweiten Runde mit dem gleichen Ergebnis gegen Hewitt. Die Masters Turniere in Toronto und Cincinnati beendete er mit den Niederlagen gegen die serbischen Tennisspieler Tipsarevic und Djokovic (jeweils 0:2 in Sätzen).

A. Murray belegt den 4. Platz der WTA-Rangliste. Er hat 23 gewonnene Titel in seiner Karriere. Zwei Titel hat er in diesem Jahr geholt und zwar indem er im Finale des Turniers in Brisbane Dolgopolov in zwei Sätzen bezwungen hat, sowie bei den OS in London als er über Federer triumphiert hat (2:0). Fünf Titel hat er im letzten Jahr gewonnen und zwar durch den Sieg im Finale des Turniers in Queen´s Club gegen Tsonga, dann  in Cincinnati, als Djokovic das Finalmatch aufgegeben hat, sowie in Bangkok, Shanghai und Tokio. Murray verzeichnete einen sehr guten Auftritt bei den Australian Open, wo er im Halbfinale nach fünf Spielsätzen von Djokovic bezwungen wurde. Danach spielte er im Finale des Turniers in Dubai, wo er gegen Federer verloren hat. Überraschend schlecht spielte Murray in der zweiten Runde des Turniers in Indian Wells, wo er von Garcia-Lopez 0:2 geschlagen wurde. In Miami wurde Murray von Djokovic 0:2 bezwungen. Von den diesjährigen Turnieren auf Sandplätzen hat Murray in Monte Carlo gespielt, wo er im Viertelfinale von Berdych 1:2 eliminiert worden ist, während er in Barcelona von Raonic im Viertelfinale 0:2 bezwungen wurde. Trotz der Erwartungen des lokalen Publikums hat er es im Finale des Wimbledon Turniers nicht geschafft, Federer zu bezwingen. Beim Masters Turnier in Cincinnati wurde er von Chardy in der dritten Runde 0:2 geschlagen.

Die Bilanz der direkten Duelle dieser zwei Tennisspieler spricht für den Briten, da sie 6:1 steht. Interessant ist, dass der kroatische Tennisspieler den einzigen Sieg gegen Murray bei den US Open 2009 geholt hat und zwar 7:5 6:2 6:2. In diesem Jahr haben sie nur ein Spiel gegeneinander gespielt und zwar beim Wimbledon, wobei Murray einen 7:5 6:2 6:3-Sieg geholt hat. Alles außer einem klaren Sieg des Briten wäre in diesem Match eine Überraschung und deswegen erwarten wir ein ähnliches Match wie beim Wimbledon, also ein kurzes Spiel.

Tipp: unter 34,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,67 bei ladbrokes (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!