M. Cilic – A. Murray, 28.03.13 – ATP Miami

Ein weiteres Viertelfinale des Masters-Turniers in Miami ist das Duell des besten kroatischen Spielers Cilic und des drittbesten ATP-Spielers Murray. Cilic kam ins Viertelfinale über Tsonga, während Murray in der vorherigen Runde Seppi bezwungen hat. Beginn: 28.03.2013 – 20:00

Cilic ist zurzeit auf dem 11. Platz der Weltrangliste. Er hat bisher neun Titel gewonnen und der letzte Turniergewinn stammt aus dieser Saison, als er im Zagreb-Finale Melzer bezwungen hat. Außer in Zagreb trat er noch in Chennai auf, wo er im Viertelfinale von Paire gestoppt wurde. Beim Australian Open kam schon in der dritten Runde das Aus, aber erst nach fünf harten Sätzen gegen Seppi. In Memphis kam Cilic gar nicht klar und flog schon im Viertelfinale raus und zwar gegen Nishikori. In Indian Wells überraschte ihn Raonic in der dritten Runde. Aus der letzten Saison erwähnen wir nur das Viertelfinale beim US Open, wo er dem späteren Turniergewinner Murray beinahe an den Kragen gegangen ist.

Murray ist zurzeit der drittbeste Tennisspieler der Welt und hat bisher 25 ATP-Titel gewonnen. Ein Titel ist aus dieser Saison und zwar aus Brisbane, als er im Finale Dimitrov bezwungen hat. Beim diesjährigen Australian Open kam er bis ins Finale, wo er von Djokovic geschlagen wurde. In Indian Wells kam ihm Del Potro im Viertelfinale in die Quere. Aus der letzten Saison erwähnen wir nur die beiden großen Titel. Zuerst gewann er das olympische Gold in London und anschließend gewann er seinen ersten Grand Slam Titel und zwar in New York. Außer den beiden Titeln hat er noch ein paar Finals verloren und zwar in Dubai (gegen Federer), Miami (gegen Djokovic), Wimbledon (gegen Federer) und in Shanghai (gegen Djokovic).

Die Bilanz der direkten Duelle der beiden Spieler ist ganz klar auf der Seite des Schotten Murray, der die Statistik 7:1 anführt. Der einzige Sieg des Kroaten wurde sogar von unserer Redaktion im Jahre 2009 beim US Open live vor Ort beobachtet. Damals gewann der Kroate 7:5 6:2 6:2, aber an diesem Tag hatte Murray einen sehr schlechten Tag erwischt. In der letzten Saison trafen sie zwei Mal aufeinander und zwar beim Wimbledon und beim US Open. Beide Spiele gewann der Schotte 7:5 6:2 6:3 bzw. 3:6 7:6 6:2 6:0. Für Murray spricht sowohl die Statistik als auch die Tatsache, dass er in jedem Turnier im Turnierverlauf immer besser wird. Wir erwarten also ein kurzes Spiel, in dem Murray nicht so viele Games abgeben wird.

Tipp: unter 20,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,83 bei sportingbet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!