M. Raonic – A. Murray, 06.10.12 – ATP Tokio

Das erste Halbfinalpaar des Turniers in Tokio machen der Kanadier M. Raonic und der Titelverteidiger A. Murray aus. Im Viertelfinale hatte Raonic einen Rückstand von einem Satz gegen Tipsarevic, konnte aber die nächsten zwei Sätze gewinnen und so das Halbfinale erreichen, während Murray 2:1 in Sätzen besser als Wawrinka gewesen ist. Beginn: 06.10.2012 – 03:00

M. Raonic befindet sich auf dem 15. Platz der ATP-Rangliste. Er hat drei Turniere in seiner bisherigen Karriere gewonnen. Seinen ersten Titel holte er sich letztes Jahr in San Jose. In diesem Jahr verteidigte er den Titel bei diesem Turnier, indem er Istomin in zwei Sätze bezwungen hat. Seinen dritten Titel hat er im Finale des Turniers in Chennai durch den 2:1-Sieg in Sätzen gegen Tipsarevic geholt. Raonic bestätigte mit dem Einzug ins Finale des Turniers in Memphis, dass er in einer sehr guten Spielform ist, wo er allerdings von Melzer 0:2 bezwungen. Bei den Australian Open wurde der Kanadier in der dritten Runde von Hewitt 1:3 eliminiert. In Indian Wells verlor er das Match der dritten Runde gegen Federer (1:2), während er einen sehr guten Auftritt in Barcelona abgelegt hat, wo er erst im Halbfinale von Ferrer 0:2 bezwungen wurde. Nach einem harten Kampf in der dritten Runde der French Open hat Raonic gegen Monaco in fünf Sätzen und in Halle im Viertelfinale gegen Federer 1:2 verloren. Beim Wimbledon Turnier wurde er von Querrey in fünf Sätzen eliminiert, während er bei den Masters-Turnieren in Toronto und Cincinnati von Isner bzw. Wawrinka jeweils im Viertelfinale bezwungen wurde. Ein solides Ergebnis holte er sich bei den US Open, wo er erst in der vierten Runde von Murray gestoppt wurde und beim Turnier in Bangkok hat er das Viertelfinalmatch gespielt, in dem Nieminen besser gewesen ist.

A. Murray befindet sich auf dem 4. Platz der ATP-Rangliste. Er hat in seiner Kariere 24 Titel geholt. Drei Titel hat er in dieser Saison geholt und zwar indem er im Finale des Turniers in Brisbane Dolgopolov 2:0 bezwungen hat. Den zweiten Titel hat er bei den OS durch den 2:0-Sieg gegen Federer geholt und dann hat er den ersten Grand Slam Turnier, den US Open, gewonnen. Fünf Titel holte der Brite in der letzten Saison. Er gewann nämlich das Turnier im Queen´s Club durch den Finalsieg gegen Tsonga, dann gewann er in Cincinnati, wo Djokovic das Finalmatch an ihn abgegeben hat, dann in Bangkok, Shanghai und Tokio. Außer in Brisbane, hat Murray auch bei den Australien Open einen fantastischen Auftritt abgelegt, wo er nach fünf Sätzen das Halbfinalmatch gegen Djokovic verloren hat. Danach hat er das Turnierfinale in Dubai gespielt, das er gegen Federer verloren hat. Eine überraschende Niederlage kassierte der Brite in der zweiten Runde des Turniers in Indian Wells und zwar 0:2 gegen Garcia-Lopez, genau wie er das Finale in Miami gegen Djokovic wieder 0:2 verloren hat. Er hat es nicht geschafft im Finale des Wimbledon Turniers Federer zu bezwingen, trotz der Erwartung des Publikums. Den Auftritt beim Masters Turnier in Cincinnati beendete Murray in der dritten Runde durch die 0:2-Niederlage in Sätzen gegen Chardy.

Obwohl diese zwei Tennisspieler bis jetzt vier direkte Duelle hätten spielen sollen, steht das Ergebnis 1:1. In dieser Saison hätten sie das Match in Miami spielen sollen, das Raonic ohne Kampf aufgeben hat, während Murray das gleiche beim Turnier in Toronto gemacht hat. Somit haben sie das erste Match in Barcelona gespielt, wo Raonic einen 6:4 7:6-Sieg geholt hat und Murray hat sich für diese Niederlage bei den US Open revanchiert, als er einen 6:4 6:4 6:2-Sieg holte. Natürlich ist Murray ein großer Favorit auf die Titelverteidigung und jede Platzierung darunter wäre eine große Überraschung. Das Spiel des jungen Raonic basiert immer noch hauptsächlich auf starkem und präzisem Aufschlagspiel und deswegen könnte dieses Match ungewiss und mit etwas mehr Games sein.

Tipp: über 20,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,70 bei paddypower (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!