M. Raonic – J. Sousa 27.09.2015, ATP St. Petersburg

Raonic – Sousa / ATP St. Petersburg – Das Finale des ATP Turniers in St. Petersburg werden der beste kanadische Tennisspieler M. Raonic und der Portugiese J. Sousa bestreiten. Im Halbfinale rechtfertigte Raonic die Favoritenrolle und triumphierte über R. Bautista-Agut (2:0), während Sousa eine kleine Überraschung bereitete und ohne Satzverlust gegen den favorisierten D. Thiem feierte. Beginn: 27.09.2015 – 14:00 MEZ

M. Raonic

Raonic befindet sich auf dem 9. Platz in der ATP-Rangliste und ist bei diesem Turnier auf Position zwei gesetzt, gleich hinter T. Berdych, der schon lange eliminiert wurde. Im Gegensatz zum tschechischen Tennisspieler hat Raonic die Erwartungen völlig erfüllt. Das bedeutet, dass er im bisherigen Teil dieses Turniers keinen einzigen Spielsatz verloren hat und so erreichte er das Finale ohne größere Probleme.

Im Halbfinale gegen Bautista-Agut kam Raonic schnell zum Vorsprung von einem Spielsatz, da er das Match sehr gut eröffnete und gleich zwei Breaks erzielte, sodass er im weiteren Verlauf des Matches entspannter spielen konnte. Im zweiten Durchgang hatte aber der Spanier einen sicheren Aufschlag und so kam das Match in Tie-Break. Bis zum sechsten Punkt konnte Bautista-Agut mit Raonic gut mithalten, aber dann verlor er die beiden Aufschlagspiele und somit auch das Match. Was die Statistik angeht, spricht die Anzahl die erzielten Asse (19:3) und das Prozent des ersten Aufschlags (67%:47%) genug über die Dominanz des kanadischen Tennisspielers.

J. Sousa

Sousa revanchierte sich bei Thiem für die diesjährige Niederlage im Finale des Turniers in Umag und sicherte sich damit den Einzug ins Finale (6:4 7:6). Obwohl Thiem als Favorit in diesem Match gegolten hat, scheiterte er gleich am Anfang, weil er völlig nervös ins Match ging und gleich zwei seiner Aufschlagspiele verlor. In dem Moment führte Sousa 4:0 und es war klar, dass er den ersten Spielsatz zu eigenen Gunsten entscheiden wird.

Am Anfang des zweiten Durchgangs spielte Thiem viel ernsthafter und nach fünf Games kam er zum Break und 4:2-Führung, aber als er diesen Break noch bestätigen sollte, verlor der Österreicher sein Aufschlagspiel. Im Tie-Break kommt Thiem wieder zum Vorsprung und nach dem er zwei Mal die Führung von einem Mini-Break verspielt hat, wurden diese Fehler seitens Sousa bestraft und dieser sicherte sich somit verdient den Einzug ins Finale.

M. Raonic – J. Sousa TIPP

Das ist das dritte Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler. Die ersten zwei Duelle haben sie 2011 in Estoril (6:3 6:3) und in dieser Saison in Monte Carlo (6:3 7:6) bestritten und beide hat Raonic zu eigenen Gunsten entschieden. Es ist klar, dass Raonic auch dieses Mal als klarer Favorit gilt. Allerdings liefert Sousa sehr gute Partien bei diesem Turnier ab und daher erwarten wir dass er in diesem Match einen heftigen Widerstand leistet.

Tipp: über 20,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,58 bei betsson (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€