M. Raonic – P. Kohlschreiber, 19.01.13 – Australian Open

In der dritten Runde der Australian Open haben wir ein interessantes Duell zwischen dem Kanadier M. Raonic und dem Deutschen P. Kohlschreiber. In der zweiten Turnierrunde war Raonic besser als Rosol (3:0), während Kohlschreiber mit dem identischen Satzergebnis Weintraub bezwungen hat. Beginn: 19.01.2013 – 01:00

M. Raonic befindet sich auf dem 15. Platz der ATP-Rangliste. Er hat drei Turniere in seiner bisherigen Karriere gewonnen. Vor den Australian Open nahm er am Turnier in Brisbane teil, wo er in der zweiten Runde überraschend von Dimitrov bezwangen wurde. Raonic bestätigte mit dem Einzug ins Finale des letztjährigen Turniers in Memphis, dass er in einer sehr guten Spielform war, wo er allerdings von Melzer 0:2 bezwungen, während er bei den letztjährigen Australian Open in der dritten Runde von Hewitt 1:3 eliminiert wurde. In Indian Wells verlor er das Match der dritten Runde gegen Federer (1:2), während er einen sehr guten Auftritt in Barcelona abgelegt hat, wo er erst im Halbfinale von Ferrer 0:2 bezwungen wurde. Nach einem harten Kampf in der dritten Runde der French Open hat Raonic gegen Monaco in fünf Sätzen und in Halle im Viertelfinale gegen Federer 1:2 verloren. Beim Wimbledon Turnier wurde er von Querrey in fünf Sätzen eliminiert, während er bei den Masters-Turnieren in Toronto und Cincinnati von Isner bzw. Wawrinka jeweils im Viertelfinale bezwungen wurde. Ein solides Ergebnis holte er sich bei den US Open, wo er erst in der vierten Runde von Murray gestoppt wurde und beim Turnier in Bangkok hat er das Viertelfinalmatch gespielt, in dem Nieminen besser gewesen ist.

P. Kohlschreiber befindet sich momentan auf dem 19. Platz der ATP-Rangliste. In dieser Saison spielte er im Finale des Turniers in Auckland, wo er von Ferrer bezwungen wurde, während er in Doha das Match der zweiten Runde gegen Monfils verlor. Bei den letztjährigen Australien Open ist Kohlschreiber bis zur vierten Runde gekommen, wo er dann von Del Potro 0:3 verloren hat. Solide Auftritte hat er in Montpellier gehabt, wo er das Halbfinalmatch gegen Berdych gespielt hat und in Delray Beach, wo er im Viertelfinale von Sela aufgehalten wurde. Das Turnier in Indian Wells hat er in der zweiten Runde verlassen und zwar nachdem er das Match an Anderson abgegeben hat. Bei den zwei Turnieren in Miami und Monte Carlo hat Kohlschreiber zwei Mal gegen Tsonga verloren und zwar in der dritten bzw. zweiten Runde. Kurz vor dem Wimbledon Turnier hat er in Halle und Eastbourne gespielt, wo er bis zum Halbfinale (Haas) bzw. Viertelfinale (Seppi) gekommen ist. Eine gute Spielform bewies Kohlschreiber mit der Qualifizierung fürs Wimbledon-Viertelfinale, wo er Tsonga auf eine harte Probe gestellt hat, aber der Franzose hat dann doch einen 3:1-Sieg in Sätzen geholt. Beim Turnier in Hamburg wurde Kohlschreiber im Viertelfinale von Almagro eliminiert (0:2). Bei den Turnieren in Toronto und Cincinnati wurde er in der dritten (Isner) bzw. der ersten Runde (B. Baker) eliminiert.

Dies ist das erste direkte Duell der beiden Tennisspieler. In den ersten beiden Turnierrunden hat Raonic 48 Asse verbucht und hat 82% der Punkte nach dem ersten Aufschlag gewonnen, während Kohlschreiber 23 Asse hatte und 90% der Punkte nach dem ersten Aufschlag verbuchte. Deshalb erwarten wir ein ungewisses Match, indem sehr Vieles von den beiden Spielern abhängen wird und dementsprechend tippen wir auf ein Match mit einer größeren Anzahl von Games.

Tipp: über 38,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,65 bei unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!