M. Sharapova – S. Williams 09.07.2015, Wimbledon

Sharapova – Williams / Wimbledon – Es wird ein Finalmatch vor dem eigentlichen Finale, denn es treffen die Russin M. Sharapova und die Amerikanerin S. Williams aufeinander. Williams war bis jetzt viel erfolgreicher, aber auch Sharapova ist nicht gerade chancenlos, obwohl sie seit neun Jahren S. Williams nicht schlagen konnte. Beginn: 09.07.2015 – 13:00 MEZ

M. Sharapova

Sharapova ist auf der vierten WTA-Ranglistenposition und hat insgesamt 35 Titel gewonnen. Zwei Titel holte sie in der aktuellen Saison, und zwar in Brisbane und Rom, wo sie im jeweiligen Finale A. Ivanovic bzw. S. Navarro bezwungen hat. Zwei überraschende Niederlagen kassierte Sharapova bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami, wo sie in der vierten bzw. zweiten Runde von F. Pennetta und D. Gavrilova geschlagen wurde. Einen viel besseren Auftritt legte sie in Madrid ab, wo sie ins Halbfinale eingezogen ist, dort aber S. Kuznetsova besser war. Beim Roland Garros Turnier hat sie eine Niederlage in der vierten Runde gegen L. Safarova kassiert.

Sharapova konnte das Halbfinale nur mit Mühe erreichen, denn C. Wandeweghe hat im gemeinsamen Viertelfinalmatch eine sehr gute Gegenwehr geboten. Die Russin hat den ersten Satz 6:3 gewonnen. Im zweiten Satz ging es viel ungewisser zu und die Amerikanerin konnte auch aufholen. Im entscheidenden dritten Satz gab Sharapova Gas und lag mit zwei Breaks im Vorsprung, wodurch sie ins Finale einziehen konnte.

S. Williams

Da wir bei unserer Analyse der Viertelfinalmatches etwas über die wichtigsten Ergebnisse dieser Saison von S. Williams gesagt haben, widmen wir uns jetzt hier mehr der Statistik des vorherigen Matches, in dem sie V. Azarenka geschlagen hat (3:6 6:2 6:3). Es war eine Wiederholung des gemeinsamen Matches beim Roland Garros Turnier. Wieder hat Williams das Match langsam angefangen, was Azarenka ausgenutzt hat, um einen 1:0-Vorsprung zu holen.

Erst dann gab Williams Gas und holte schnell auf. Die wichtigsten statistischen Angaben sind die Zahl der erzielten Asse, die zugunsten von Williams steht (17:7) sowie die Zahl der direkt erzielten Punkte (46:20). Azarenka hat von insgesamt acht Breakchancen nur eine Chance auch ausgenutzt, was nur 13% sind.

M. Sharapova – S. Williams TIPP

Die Ergebnisbilanz der abgelegten Matches dieser zwei Tennisspielerinnen steht 17:2 zugunsten  von Williams. In der aktuellen Saison traten sie einmal gegeneinander an, und zwar bei den Australian Open, als Williams gewonnen hat (6:3 7:6). Sharapova hat das letzte Mal 2006 beim Finale in Los Angeles gewonnen. Williams ist auch jetzt in der Favoritenrolle auf das Finale, aber auch auf den Titel. Sharapova ist aber die viertbeste Tennisspielerin der Welt und durch die Quotensetzung wurde sie auch etwas unterschätzt. Wir jedenfalls erwarten eine gute Partie der Russin.

Tipp: Sharapova +5,5 games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,58 bei betsson (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€