M. Youzhny – N. Almagro, 08.05.13 – ATP Madrid

Im Rahmen der zweiten Runde des Masters Turniers in Madrid treffen der Russe M. Youzhny und der heimische Tennisspieler N. Almagro aufeinander. Die zweite Runde erreichte Youzhny durch den 2:1-Sieg gegen Fognini, während Almagro die zweite Runde dadurch erreichte, dass Kamke ihm das Match der ersten Runde ohne jeglichen Kampf abgegeben hat.

M. Youzhny ist momentan auf dem 31. Platz der Weltrangliste und hat bisher acht Titel gewonnen. Eines der acht Titel stammt aus der letzten Saison, als er in Zagreb Lacko 2:0 im Finale bezwungen hat. Am Anfang dieser Saison kam er in die zweite Runde des Turniers in Doha, wo ihn Davydenko stoppte. Eine überraschende 2:3-Niederlage hat er beim anschließenden Australian Open gegen Donskoy in der zweiten Runde kassiert. In Zagreb hat er den Titel nicht verteidigt, da er im Halbfinale gegen Cilic 1:2 verloren hat, während er den Auftritt in Dubai nach der Niederlage gegen Brands in der zweiten Runde beendet hat. Das Masters Turnier in Miami brachte ihm den Auftritt in der dritten Runde, in der er das Match gegen Gasquet 0:2 verloren hat und in Monte Carlo wurde er in der zweiten Runde von Djokovic mit dem 1:2-Ergebnis gestoppt. Beim Turnier in Bucharest ist Hanescu in der zweiten Runde besser gewesen und in München schied er schon in der ersten Runde nach der Niederlage gegen Stepanek aus.

Almagro ist momentan der 12. Spieler der Weltrangliste. Bisher hat er 12 Titel gewonnen. Den ersten Auftritt in dieser Saison hatte er bei den Australian Open, wo er im Viertelfinale in einem Fünf-Satz-Match von Ferrer bezwungen wurde. Beim Turnier in Sao Paulo wurde er im Viertelfinale von Nalbandian geschlagen (1:2), während er in Buenos Aires und in Acapulco im Halbfinale spielte, aber dann von Wawrinka bzw. Nadal geschlagen wurde. Die Masters Turniere in Indian Wells und in Miami beendete er in der dritten bzw. der vierten Runde (Haas bzw. Gasquet jeweils 1:2). Ein sehr gutes Ergebnis holte er in Houston, indem er sich für das Finale qualifizierte, wo er aber gegen Isner verlor, während er in Monte Carlo enttäuscht hat als er von Melzer geschlagen wurde. Einen viel besseren Auftritt legte er in Barcelona ab, wo er bis zum Finale gekommen ist, dann aber von Nadal bezwungen wurde.

In den vier direkten Duellen dieser zwei Tennisspieler hat Youzhny genauso viele Siege geholt. Den ersten Sieg holte der Russe 2008 in Miami (7:6 3:6 7:6) und ein Jahr später ist er in München besser gewesen (7:6 6:4). Die übrigen beiden Siege erzielte er im Jahre 2011 beim Wimbledon Turnier (4:6 6:3 7:6 6:3) und in Beijing (6:3 6:2). Wie wir sehen können, spricht die Statistik für den Russen, aber man sollte berücksichtigen, dass seine Spielform nachlässt und Almagro sowohl vor dem heimischen Publikum spielt, als auch auf dem Untergrund, auf dem er 12 Titel geholt hat. Aus diesen Gründen sind wir der Meinung, dass es an der Zeit ist, den ersten Sieg von Almagro gegen Youzhny zu erleben.

Tipp: Almagro -2,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,60 bei betathome (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!