A. Murray – G. Monfils 04.06.2014

A. Murray – G. Monfils – Das letzte Viertelfinalpaar beim Roland Garros bilden der Brite A. Murray und der Franzose G. Monfils. Das Viertelfinale erreichte Murray durch den Sieg gegen Verdasco, während Monfils mit der Unterstützung der französischen Fans, Granollers leichter als erwartet geschlagen hat. Beginn: 04.06.2014 – 14:00 MEZ

A. Murray

A. Murray befindet sich auf dem 8. Platz der ATP-Rangliste. Er hat in seiner Karriere 28 Titel geholt. Vier von diesen 28 Titeln sind aus der vergangenen Saison, als er beim Turnier in Brisbane den Titel verteidigt hat und dann auch die Turniere im Queen´s Club sowie Miami gewonnen hat. Den vierten Titel holte er beim Wimbledon wo er im Finale Djokovic geschlagen hat. In dieser Saison hat er beim Turnier in Doha das Match der zweiten Runde gegen F. Mayer verloren. Bei den Australian Open hat Murray das Viertelfinalmatch gegen Federer verloren. In Rotterdam spielte Murray wieder im Viertelfinale mit, verlor aber gegen Cilic und in Acapulco ist er im Halbfinale von Dimitrov eliminiert worden. Ein schlechtes Ergebnis kassierte er in Indian Wells als er in der vierten Runde von Raonic geschlagen wurde.

Beim letztjährigen Turnier in Indian Wells wurde er im Viertelfinale von Del Potro gestoppt. Das Masters Turnier in Monte Carlo beendete er durch die Niederlage gegen Wawrinka in der dritten Runde und in Madrid ist Murray bis zum Viertelfinale gekommen, wo dann Berdych besser gewesen ist. Beim Turnier in Montreal wurde er in der dritten Runde von Gulbis bezwungen, während er in Cincinnati das Viertelfinalmatch gegen Berdych verloren hat. Das letzte Match in der vergangenen Saison bestritt er im Viertelfinale der US Open, wo er eine 0:3-Niederlage gegen Wawrinka kassierte.

G. Monfils

G. Monfils belegt den 28. Platz in der ATP-Rangliste und in seiner bisherigen Karriere hat er fünf ATP-Titel gewonnen. Den letzten Titel holte er dieses Jahr beim Turnier in Montpellier, wo er im Finale seinen Landsmann R. Gasquet bezwungen hat. In dieser Saison nahm er beim Turnier in Doha teil, wo er im Finale von Nadal 1:2 bezwungen wurde, während er vom Spanier auch bei den Australian Open in der dritten Runde eliminiert wurde. Die Masters Turniere in Indian Wells und in Miami beendete er in der dritten bzw. der zweiten Runde (Fognini bzw. Garcia-Lopez). Ein schwaches Ergebnis erzielte er in Monte Carlo, wo er in der zweiten Runde von Carreno Busta verloren hat, während er in Bukarest das Halbfinale verletzungsbedingt an Dimitrov angegeben hat.

Von den letztjährigen Ergebnissen werden wir die Turniere in Rotterdam und in Marseille erwähnen wo er jeweils in der ersten Runde bezwungen wurde und zwar von Del Potro bzw. Granollers, während er zwei Niederlagen in Folge gegen Brands in Bukarest und in München kassierte. Sein bestes Ergebnis in der vergangenen Saison hat er in Nizza erzielt als er im Finale stand, aber er wurde von Montanes geschlagen, während er in Halle im Viertelfinale von Haas bezwungen wurde. Ein gutes Ergebnis erzielte er in Winston-Salem, wo er im Finale gegen Melzer verloren hat.

A. Murray – G. Monfils TIPP

Die Ergebnisbilanz steht 3:2 zu Gunsten von Murray. Das letzte Mal trafen sie vor vier Jahren bei den Masters in Toronto (6:2 0:6 6:3) und Paris (6:2 2:6 6:3) aufeinander, als beide Male Murray gewonnen hat. Die ATP-Position und die erzielten Ergebnisse berücksichtigend ist Murray in der Favoritenrolle, aber man sollte nicht vergessen, dass es sich hier nicht um Murray´s beliebtesten Untergrund handelt und dass Monfils vor den eigenen Fans spielt. Der Franzose hat gute Chancen gegen den hochfavorisierten Murray und wir erwarten dementsprechend ein ungewisses Match mit mehr als drei Sätzen.

Tipp: über 3,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei youwin (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!