N. Almagro – F. Verdasco 21.07.2015, ATP Bastad

Almagro – Verdasco / ATP Bastad – Nach Wimbledon und dem großen Triumph von N. Djokovic sind drei ATP-Turniere aus der Kategorie 250 auf dem Programm und zwar in Bastad, Bogota und in Umag. Wir werden täglich jeweils ein Match von einem dieser Turniere analysieren. Das erste Match, das wir analysieren werden, werden zwei spanische Tennisspieler, N. Almagro und F. Verdasco bestreiten. Das Turnier wird in Bastad gespielt, auf Sanduntergrund. Der Titelverteidiger aus der letzten Saison ist P. Cuevas, der im Finale einen 2:0-Sieg gegen J. Sousa holte. Beginn: 21.07.2015 – 11:00 MEZ

N. Almagro

Almagro besetzt den 145. Platz in der Rangliste, aber vor nur vier Saisons war er der neuntbeste Spieler der Welt. Er befand sich in einer etwas schlechteren Form aufgrund zahlreichen Verletzungen und langer Abwesenheit, was dazu führte, dass er in der ATP-Rangliste abrutschte. Das ist aber keine Entschuldigung, weil die erzielten Ergebnisse nach seiner Rückkehr unter allen Erwartungen sind. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison erzielte er Anfang des Jahres in Buenos Aires, wo er im Halbfinale gegen J. Monaco 1:2 verlor.

Die meisten Turniere beendete er nach zwei oder drei gespielten Matches und so wurde er in Sao Paulo, Casablanca und in Estoril jeweils im Viertelfinale von P. Cuevas, M. Klizan und R. Gasquet bezwungen. Wir werden noch das Match der zweiten Runde in Rom erwähnen, wo Almagro gegen Djokovic mit einem Spielsatz im Vorsprung war, aber am Ende konnte er diesen Vorsprung nicht halten, obwohl er die meiste Zeit ein gleichberechtigter Gegner gewesen ist.

F. Verdasco

Verdasco besetzt den 40. Platz in der ATP-Rangliste, was viel schlechter ist im Vergleich zu seiner besten Platzierung aus dem Jahr 2009 als er der siebtbeste Tennisspieler der Welt war. Bisher hat er sechs Titel gewonnen. Einen Titel holte er in der vergangenen Saison in Houston nach dem er im Finale Almagro besiegte. Was die Ergebnisse aus dieser Saison angeht, hatte Verdasco einen  der besseren Auftritte gerade in Houston, wo er im Halbfinale gegen S. Querrey verlor. Ein weiteres Halbfinale spielte er in Quito, wo er von F. Lopez geschlagen wurde.

Die meisten Turniere beendete er in der dritten Runde. Beim Masters in Miami zog er nach dem Triumph über R. Nadal in die vierte Runde ein, wo er dann ein wenig überraschend von J. Monaco 0:2 geschlagen wurde. Einen soliden Auftritt hatte er beim Masters in Madrid, wo er in der dritten Turnierrunde besser als D. Ferrer gewesen ist, während er beim neulich stattgefundenen Wimbledon in der dritten Runde von Wawrinka eliminiert wurde (0:3).

N. Almagro – F. Verdasco TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Verdasco mit 7:4 an. Die letzten zwei Matches haben sie in der vergangenen Saison absolviert. Verdasco feierte im Houston-Finale einen 6:3 7:6-Sieg, während Almagro in Barcelona triumphierte (6:3 6:3). Verdasco befindet sind in einer viel besseren Spielform als sein heutiger Gegner. Darüber hinaus verteidigt er das Halbfinale aus der letzten Saison, weshalb wir von ihn ein maximales Engagement und das Weiterkommen in die nächste Runde erwarten.

Tipp: Sieg Verdasco

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,25 bei betvictor (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€