N. Almagro – J. Monaco 03.05.2015, ATP Madrid

Almagro – Monaco / ATP Madrid – Das ATP Masters Turnier aus der Kategorie 1000 beginnt in Madrid am 4. Mai und der Titelverteidiger ist R. Nadal, der im Finale gegen K. Nishikori am Rande einer Niederlage gewesen ist, aber der Japaner musste dann das Match verletzungsbedingt abgeben. Das zweite Jahr in Folge wird N. Djokovic nicht dabei sein und so gehören Nadal, Federer, Wawrinka und Berdych zu den Hauptfavoriten bei diesem Turnier. Das erste Match, das wir analysieren werden, werden der Spanier N. Almagro und der Argentinier J. Monaco bestreiten. Beginn: 03.05.2015 – 11:00 MEZ

N. Almagro

Almagro befindet sich auf dem 174. Platz der ATP-Rangliste aber vor nur vier Saisons war er der neuntbeste Spieler der Welt. Er befand sich in einer etwas schlechteren Form aufgrund zahlreichen Verletzungen und langer Abwesenheit, was dazu führte, dass er in der ATP-Rangliste abrutschte, aber die Qualität dieses spanischen Tennisspielers müsste jetzt wieder zur Geltung kommen. Bisher hat er 12 Titel gewonnen und alle diese Titel wurden auf Sand geholt. Die letzten zwei Titel holte er in Nizza und in Sao Paulo 2012.

In dieser Saison verbuchte er relativ gute Ergebnisse. Bei den ersten beiden Turnieren, in Sydney und bei den Australian Open, schied er gleich in der ersten Runde aus (Cuevas bzw. Nishikori), während er viel besser in Sao Paulo spielte, wo er im Viertelfinale zum zweiten Mal in dieser Saison von Cuevas bezwungen wurde. Ein noch besseres Ergebnis verbuchte er in Buenos Aires, wo er im Halbfinale von heutigen Gegner geschlagen wurde. In Barcelona wurde er in der zweiten Runde von Nadal eliminiert.

J. Monaco

Monaco befindet sich auf dem 34. Platz in der ATP-Rangliste, was ein großer Fortschritt ist im Vergleich zur gleichen Zeit in der vergangenen Saison als er den 74. Platz besetzte.  In seiner bisherigen Karriere hat er acht ATP-Titel gewonnen. Den letzten von diesen acht Titeln holte er im Jahr 2013 in Düsseldorf, wo er im Finale 2:0 gegen J. Nieminen gewonnen hat. Die aktuelle Saison eröffnete er ziemlich schlecht und zwar mit vier Erstrundenniederlagen bei Turnieren in Doha, Auckland, bei den Australian Open und in Sao Paulo. Etwas besser drauf war er in Rio de Janeiro, wo er im Viertelfinale gegen Ferrer verlor. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison holte er in Buenos Aires, wo er im Finale von Nadal überspielt wurde.

Beim Masters Turnier in Indian Wells wurde er in der dritten Runde von Kokkinakis bezwungen, während er in Miami im Viertelfinale eine 0:2-Niederlage gegen T. Berdych kassierte. Bei den letzten zwei Sandturnieren erzielte er keine bemerkenswerten Ergebnisse. In Monte Carlo wurde er in der ersten Runde von Wawrinka eliminiert, während er in Barcelona in der zweiten Runde gegen M. Klizan verlor.

N. Almagro – J. Monaco TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Almagro mit 6:4 an. In dieser Saison trafen sie in Buenos Aires aufeinander und Monaco feierte mit 6:3 6:7 6:4. Der Spanier findet langsam in die alte Form zurück und spielt immer besser und das Match vor eigenem Publikum in Madrid ist eine ideale Gelegenheit um sich bei Monaco für die Niederlage in Buenos Aires zu rächen.

Tipp: Sieg Almagro

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei betvictor (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€