N. Almagro – J. Vesely 26.05.2016, Roland Garros

Almagro – J. Vesely / Roland Garros – Die nächste Analyse der zweiten Runde des Roland Garros widmen wir dem Match zwischen dem Spanier N. Almagro und dem Tschechen J. Vesely. Beide Tennisspieler zogen nach vier Sätzen in die zweite Runde ein, Almagro triumphierte über P. Kohlschreiber, während Vesely einen Sieg gegen R. Ram verbucht hat. Beginn: 26.05.2016 – 11:00 MEZ

N. Almagro

Almagro ist momentan nicht mal annähernd so gut wie Mitte 2011, als er der 9. Tennisspieler der Welt war. Mit der Spielform ging es vor zwei Saisons bergab und der Grund dafür sind einige Verletzungen, wegen denen dieser spanische Tennisspieler nicht auftreten konnte und seinen bisherigen Spielrhythmus verloren hat. Im Vergleich zu den letzten zwei Saisons hat Almagro in diesem Jahr etwas bessere Leistung erbracht, so dass er beim Turnier in Estoril den 13. Titel in seiner Karriere geholt hat.

Darüber hinaus zog Almagro in der aktuellen Saison in noch ein Finale ein und zwar beim Turnier in Buenos Aires, wo er im Finale eine Niederlage von D. Thiem kassiert hat (1:2) und die anderen Ergebnisse sind wirklich nicht erwähnenswert. Was die erste Runde des Roland Garros angeht, lieferte Almagro eine der besseren Partien in der aktuellen Saison ab und schlug P. Kohlschreiber, der vor dem Match in Favoritenrolle war. Der Deutsche konnte allerdings nur im ersten Satz die Favoritenrolle rechtfertigen und in den anderen drei Sätzen war Almagro einfach besser und hat sich den Einzug in die zweite Runde verdient.

J. Vesely

Vesely ist der 60. Tennisspieler der Welt und das beste Ranking seiner Karriere hatte er vor etwas mehr als einem Jahr, als er den 35. Platz der ATP-Weltrangliste besetzt hat. Den einzigen Titel holte er in der letzten Saison beim Turnier in Auckland, wo er im Finale über A. Mannarino triumphiert hat. Das beste Ergebnis des bisherigen Saisonteils erzielte er beim Turnier in Marrakech, wo er den Einzug ins Halbfinale erreicht hat und nach zwei Tiebreaks von B. Coric geschlagen wurde.

Danach schaffte er den Einzug in die dritte Runde des Masters-Turniers in Monte Carlo, wo er von G. Monfils gestoppt wurde und einen soliden Auftritt hatte er in Istanbul, wo er den Einzug ins Viertelfinale erreicht hat, aber letztendlich von G. Dimitrov bezwungen wurde. Was das Match der ersten Runde des Roland Garros angeht, spielte er gegen den Amerikaner R. Ram und verbuchte einen Sieg (6:4 6:4 6:7 6:0). Aus dem Ergebnis kann man ersehen, dass der Tscheche fast im ganzen Match besser war und seine Favoritenrolle rechtfertigen konnte, so dass er sich den Einzug in die nächste Runde verdient hat.

N. Almagro – J. Vesely TIPP

Diese zwei Tennisspieler trafen einmal aufeinander und zwar in der letzten Saison in Kitzbühel und damals verbuchte Almagro einen Sieg (6:7 7:5 6:4). Etwas Ähnliches erwarten wir auch diesmal. Keiner dieser zwei Tennisspieler hebt sich in diesem Match hervor, do dass wir auf ein längeres Match tippen, in dem beide Tennisspieler wenigstens einen Satz gewinnen werden.

Tipp: über 3,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,55 bei betway (alles bis 1,52 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€