N. Djokovic – J.W. Tsonga 18.10.2015, ATP Shanghai

Djokovic – Tsonga / ATP Shanghai – Das Finale des vorletzten Masters Turniers dieser Saison erreichten der beste Tennisspieler der Welt N. Djokovic und der Franzose J.W. Tsonga. Tsonga stellt auch eine Überraschung dar, da er einen großen Teil der Saison verletzungsbedingt verpasst hat. Aber da der Titelverteidiger R. Federer bereits früher eliminiert wurde, hat Tsonga diese Umstände ausgenutzt und ein paar gute Partien abgelegt. Dadurch ist er ins Finale eingezogen. Beginn: 18.10.2015 – 10:30 MEZ

N. Djokovic

Djokovic hat nach den US Open auch in Beijing den Titel verteidigt, und zwar hat er vor sieben Tagen im Finale R. Nadal geschlagen. Jetzt ist er auch im Finale in Shanghai, wo sein Gegner J. W. Tsonga sein wird. Djokovic erzielt sehr leicht Siege. Im Halbfinale dieses Turniers hier hat beispielsweise A. Murray verloren, von dem wir viel mehr erwartet haben. Aber der Brite hatte einfach keine Lösung für das Spiel von Djokovic. Das Ergebnis lautete 6:1 6:3 und die vier erzielten Games des drittbesten Tennisspielers der Welt reichen nicht aus, um ein spektakuläres Tennismatch zu liefern.

Im ersten Satz hat Djokovic bei jedem Aufschlag von Murray eine Breakchance gehabt, während Murray keine einzige Breakmöglichkeit gewinnen konnte. Da er diesen Satz so klar gewonnen hat, hat sich Djokovic dann etwas entspannt und das erste Game im zweiten Satz verloren. Das hat sich aber überhaupt nicht auf sein Spiel ausgewirkt, da er bereits im nächsten Game alles aufgeholt hat. Die ganze Statistik stand zugunsten von Djokovic, während Murray nur mehr doppelte Fehler hatte (6:0).

J.W. Tsonga

Tsonga hat im Halbfinalmatch dieses Turniers für eine kleine Überraschung gesorgt und den favorisierten R. Nadal geschlagen (6:4 0:6 7:5). Tsonga hatte nämlich im Laufe dieses Turniers ziemlich schwere Auftritte, während Nadal sicherer gewirkt hat. Wir dachten auch, dass er in einem ungewissen Match Tsonga schlagen sollte. Der Spanier hat aber das Match sehr nervös gestartet und war bei den eigenen Aufschlagspielen ziemlich unsicher, was ihn des ersten Satzes gekostet hat. Im fünften Game hat er Tsonga nämlich erlaubt, seine dritte Breakchance zu realisieren.

Im zweiten Satz waren dann zwei ganz unterschiedliche Spieler auf dem Platz zu sehen, und zwar war da nur Nadal, der in den ersten 35 Minuten einen Satz gewinnen konnte, und zwar ohne ein verlorenes Game. Es sah so aus, als ob der Spanier im entscheidenden dritten Satz ganz aufholen könnte, aber es gab eher eine Wiederholung des ersten Satzes. Nadal hatte Probleme mit seinem Aufschlagspiel und hat in den kritischen Momenten des elften Games seinen Aufschlag auch verloren. Tsonga war also damit im Finale. Die Statistik ist aufgeteilt. Nadal hat eine bessere Prozentquote des ersten Aufschlags (76%:66%), aber die Realisation des Gleichen stand zugunsten von Tsonga (76%:71%).

N. Djokovic – J.W. Tsonga TIPP

Im direkten Vergleich dieser zwei Tennisspieler steht die Ergebnisbilanz 13:6 zugunsten von Djokovic. In der letzten Saison trafen sie dreimal aufeinander und dabei gewann Djokovic beim Roland Garros Turnier (6:1 6:4 6:1) und beim Wimbledon Turnier (6:3 6:4 7:6). Tsonga war beim Masters Turnier in Toronto besser (6:2 6:2). Es ist wirklich schwer zu glauben, dass Tsonga jetzt wieder gewinnen kann. Wir erwarten einen klaren Sieg des besten Tennisspielers der Welt.

Tipp: unter 19,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,08 bei Unibet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€