N. Djokovic – R. Federer 22.11.2015, ATP London

Djokovic – Federer / ATP London – Das Finale des letzten Turniers in dieser Saison werden erwartungsgemäß die beiden besten Tennisspieler der Welt, N. Djokovic und R. Federer bestreiten. Nachdem sie die Gruppenphase locker überstanden haben, haben beide Tennisspieler ihre Gegner im Halbfinale ohne größere Probleme bezwungen. Jetzt haben sie die Chance im direkten Duell den letzten Titel in dieser Saison zu holen. Beginn: 22.11.2015 – 15:00 MEZ

N. Djokovic

Djokovic traf im Halbfinale auf R. Nadal, der langsam in seine alte Spielform zurückfindet und von ihm erwarten wir sehr viel in der nächsten Saison. Was dieses Halbfinalmatch betrifft, konnte sich Nadal nicht ernsthaft widersetzen. In dem Hinsicht haben wir von Nadal mehr erwartet, aber das war schwierig durchzuführen, weil Nadal das Match schlecht eröffnet hat und wie öfters in den letzten Monaten verlor er sein erstes Aufschlagspiel.

Damit hatte Nole eine viel leichtere Aufgabe. Er gewann locker seine Aufschlagspiele und dementsprechend entschied er auch den ersten Spielsatz zu eigenen Gunsten. Eine ähnliche Situation hatten wir auch im zweiten Durchgang, da Nadal wieder Probleme mit seinem ersten Aufschlagspiel hatte, aber dieses Mal gewann er es. Allerdings übte Djokovic konstanten Druck auf Nadal aus und so gelang ihm im fünften und dem neunten Game jeweils ein Break, was automatisch Sieg für Djokovic bedeutete. Nadal hatte also keine einzige Breakchance und das Verhältnis der direkt gewonnenen Punkte (24:9) widerspiegelt am besten die Dominanz des weltbesten Tennisspielers auf dem Spielfeld.

R. Federer

Federer hat das gesamte Turnier perfekt gespielt und hat kein einziges Match verloren. Nach drei erzielten Siegen im Rahmen der Gruppe A hat Federer im Halbfinale seinen Landsmann S. Wawrinka 7:5 6:3 bezwungen. Wawrinka hat ziemlich gut gespielt, vor allem im ersten Durchgang als er zum Break kam, aber diesen Vorsprung konnte er nicht verteidigen, weil er dann sogar zwei seiner Aufschlagspiele verloren hat. Der verspielte Vorsprung hat Spuren auf das Spiel von Wawrinka im zweiten Durchgang hinterlassen und er verlor gleich sein erstes Aufschlagspiel. Im Gegensatz zu ihm konnte Federer den erzielten Vorsprung bis zum Ende des Spielsatzes bzw. Matches verteidigen.

Insgesamt betrachtet sprach die Statistik für Federer, aber wir sollten sagen, dass Wawrinka im ersten Durchgang etwas besser gewesen ist, aber im zweiten Durchgang war dann Federer in allen statistischen Kategorien besser. Zusätzlich zum besseren Aufschlag, den er hatte (64%:62%) und dessen Umsetzung (76:569%), war Federer auch im Bereich der direkt gewonnenen Punkte besser (30:21) und hatte wesentlich weniger unerzwungene Fehler gemacht (19:27).

N. Djokovic – R. Federer TIPP

Beide Tennisspieler aus der Gruppe A haben das Finale erreicht. Im Rahmen der Gruppenphase haben sie das Match der zweiten Runde gespielt und Federer feierte dabei einen 7:5 6:2-Sieg. Wir sollten hier erwähnen, dass dieses Match für beide Spieler nicht von großer Bedeutung war, weil sie im Falle einer eventuellen Niederlage die Chance zur Wiedergutmachung hatten. Dennoch feierte Federer verdient, während Djokovic viele Probleme mit der Umsetzung des ersten Aufschlags hatte (51%:75%). Jetzt spielen sie im Finale und es ist das letzte Match in der Saison, das über den Titel entscheidet und daher ist es logisch zu erwarten, dass beide Tennisspieler das Maximum geben. Dementsprechend tippen wir auf eine größere Anzahl von Games.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,64 bei unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€