N. Kyrgios – J. Janowicz 13.01.2015, ATP Sydney

Kyrgios – Janowicz / ATP Sydney – Die zweite Tenniswoche des Jahres 2015 wird von zwei Turnieren aus dem Rang 250 gekennzeichnet. Es wird in Sydney und Auckland gespielt und unsere erste Analyse beschäftigt sich mit einem Sydney-Duell und zwar zwischen dem Australier Kyrgios und Polen Janowicz. Der Titelverteidiger ist J.M. del Potro, der im letztjährigen Finale Tomic bezwungen hat. Beginn: 13.01.2015 – 10:30 MEZ

N. Kyrgios

Kyrgios ist zurzeit auf dem 50. Platz der Weltrangliste und hat bisher keinerlei Titel gewonnen. In der letzten Saison trat er vorwiegend auf der Challenger-Tour auf, aber er hatte auch ein paar erwähnenswerte ATP-Auftritte. Gerade diese ATP-Auftritte brachten ihn von der 183. Position auf die eben erwähnte 50. Position. Die letzte Saison fing er beim Australian Open an und da wurde er in der zweiten Runde von Paire bezwungen. In Memphis und beim Roland Garros erreichte er die jeweilige erste Runde, aber da wurde er von Smyczek bzw. Raonic gestoppt.

Sein bestes Ergebnis hatte er jedoch beim Wimbledon, wo er ins Viertelfinale eingezogen ist. Da wurde er wieder mal von Raonic gestoppt. Im Wimbledon-Achtelfinale hat er sogar den großen Rafa aus dem Turnier gekickt. Anschließend beim Toronto-Masters hat er die zweite Runde erreicht, aber da wurde er von Murray vom Platz gefegt. Ein weiteres gutes Ergebnis erspielte er sich beim US Open, wo er in der dritten Runde von Robredo gestoppt wurde.

J. Janowicz

Janowicz ist momentan auf dem 43. Platz der Weltrangliste und er hat ebenfalls keinerlei Titel gewonnen. Die vergangene Saison wird ihm nicht in guter Erinnerung bleiben, weil er kaum gute Ergebnisse hatte. Die 2014-Saison verlief für ihn eher schlecht, was sich auf seinen ATP-Rang sehr stark ausgewirkt hat. Erst gegen das Ende der Saison fing er an, besser zu spielen, und nur deshalb ist er jetzt in der TOP 50 der Tenniswelt. Die letzte Saison fing er auch in Sydney an, wo er in der zweiten Runde von Dolgopolov geschlagen wurde. Anschließend beim Australian Open flog er in der dritten Runde gegen F. Mayer raus.

Danach folgte eine sehr schlechte Spielphase von Janowicz, in der er entweder in der zweiten oder sogar ersten Runde rausgeflogen ist. Es handelt sich um Turniere in Indian Wells, Miami, Barcelona, Madrid und Rom. Beim größten Sandturnier der Welt in Paris war er überraschenderweise gut drauf und erreichte die dritte Runde gegen Tsonga. Auch beim Wimbledon kam er bis in die dritte Runde, in der er von Robredo geschlagen wurde. Sein bestes letztjähriges Ergebnis erspielte er sich in Winston-Salem, wo er das Finale gegen Rosol verloren hat. Beim US Open und in Shanghai kam das jeweilige Aus in der jeweiligen zweiten Runde und zwar gegen Anderson bzw. Murray.

N. Kyrgios – J. Janowicz TIPP

Dies ist das allererste direkte Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler, somit es auf den ersten Blick nicht leicht ist, eine aussagestarke Prognose zu geben. Aufgrund von verschiedenen Sachen sehen wir jedoch den Australier vorne. An erster Stelle kommt das heißblütige Publikum, das ganz klar auf der Seite des einheimischen Spielers sein wird. An der zweiten Stelle kommt die Spielform von Kyrgios. Damit wollen wir sagen, dass Kyrgios einer der Spieler ist, mit dem wir in Zukunft rechnen sollten, was die vergangene Saison sehr gut gezeigt hat. All dies bringt uns auf den Gedanken, Kyrgios einen leichten Vorteil zu geben.

Tipp: Sieg Kyrgios

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,77 bei Bet-at-Home (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet-at-home bonus
100€