N. Mahut – J. Chardy 17.09.2014

Mahut – J. Chardy – In der Zeit von 15.09. – 21.09. findet das ATP-Turnier aus der Kategorie 250 in Metz statt. Das Turnier wird auf Hartplatz gespielt. Das Preisgeld beträgt 410.200€ und der letztjährige Gewinner ist G. Simon, der im Finale einen 2:0-Sieg gegen seinen Landsmann J.W. Tsonga erzielt hat. Das erste Match, das wir analysieren werden, werden zwei Franzosen, N. Mahut und J. Chardy bestreiten. Beginn: 17.09.2014 – 10:00 MEZ

N. Mahut

Mahut belegt den 95. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er zwei ATP-Titel geholt und zwar bei den Rasenturnieren in s´Hertogenbosch und Newport. Die aktuelle Saison eröffnete er in Brisbane, wo er das Match der zweiten Runde gegen Chardy verloren hat, während er in Sydney wieder in der zweiten Runde bezwungen wurde, diesmal von del Potro. Bei den Australian Open wurde er in der ersten Runde von Mathieu in einem Fünf-Satz-Match geschlagen, während er in Rotterdam von Berdych in der zweiten Runde gestoppt wurde. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison ist aus Marseille, wo er das Viertelfinale erreichte, aber dann von Gulbis besiegt wurde.

Nach der Niederlage in der zweiten Runde des Turniers in Monte Carlo gegen Almagro folgte eine negative Serie von drei Niederlagen in der ersten Runde und zwar in Bukarest, Madrid und in Rom.  Etwas besser war er in Nizza, wo er in der zweiten Runde von Berlocq besiegt wurde. Solide Ergebnisse holte er bei den Rasenturnieren in s-Hertogenbosch und in Newport, wo er jeweils im Viertelfinale spielte und dabei von Agut bzw. Groth geschlagen wurde. Bei den Masters Turnieren in Toronto und in Cincinnati sowie bei den US Open wurde er jeweils in der ersten Runde von Eussell, Matosevic und Bellucci eliminiert.

J. Chardy

Chardy ist ansonsten der 35. Spieler der Welt und hat bisher nur einen Titel gewonnen. Der einzige ATP-Titel stammt aus dem Jahre 2009, als er im Stuttgart-Finale Hanescu bezwungen hat. In der aktuellen Saison hat er beim Australian Open mitgespielt und wurde in der dritten Runde von Ferrer bezwungen. Direkt danach spielte er in Vina del Mar und Buenos Aires mit, wo er im jeweiligen Viertelfinale rausgeflogen ist und zwar gegen Fognini und Almagro. Bei den anschließenden Masters-Turnieren in Indian Wells, Miami, Monte Carlo und Madrid kam er nicht über die zweite Runde hinaus, w er von Hass, Djokovic, Ferrer und Raonic eliminiert wurde.

Sein bestes diesjähriges Ergebnis hat er in Rom erzielt, wo er im Viertelfinale wieder von Raonic geschlagen wurde. Beim größten Sandplatzturnier der ATP-Tour, Roland Garros, kam das Aus wieder in der zweiten Runde, aber diesmal gegen Djokovic. Anschließend auf dem Rasen vom Queens Club flog er in der ersten Runde gegen Querrey raus, aber anschließend in Eastbourne war er viel besser und wurde erst im Viertelfinale von Lopez gestoppt. Und beim wichtigsten Rasenturnier der Saison, Wimbledon, spielte er die vierte Runde gegen Cilic, aber der Kroate war an diesem Tag zu stark für Chardy. In Washington verlor er gegen Smyczek mit 1:2. Bei den US Open wurde er in der zweiten Runde von Kavcic mit 0:3 in Sätzen bezwungen.

N. Mahut – J. Chardy TIPP

Diese beiden Tennisspieler trafen bisher nur einmal aufeinander und zwar in Brisbane dieses Jahr als Chardy einen 7:5 6:7 6:3-Sieg holte. Angesichts der Ergebnisse aus dieser Saison gilt Chardy als leichter Favorit in diesem Match, weil Mahut in dieser Saison weit unter seinen Möglichkeiten gespielt hat und deshalb in der ATP-Rangliste um  etwa 30 Plätze abgerutscht ist. Dennoch haben beide Tennisspieler Chancen auf das Weiterkommen und unter solchen Umständen ist eine Option auf eine größere Anzahl von Games irgendwie realistisch.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei youwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!