P. Kohlschreiber – J. Chardy 11.08.2014

P. Kohlschreiber  – J. Chardy –  Da die ersten acht gesetzten Spieler in der ersten Runde frei sind, haben wir für die Analyse des zweites Matches der ersten Runde das Duell zwischen dem Deutschen P. Kohlschreiber und dem Franzosen J. Chardy ausgewählt. Was die Hauptfavoriten bei diesem Turnier angeht, werden wir sagen, dass Djokovic dieses Turnier noch nie gewonnen hat. Beginn: 11.08.2014 – 16:00 MEZ

P. Kohlschreiber

Kohlschreiber ist zurzeit der 24. Spieler der Welt. Er hat bisher fünf Titel geholt und sein letzter Titel stammt aus der aktuellen Saison und zwar aus Düsseldorf. In dieser Saison trat er zuerst in Auckland auf, wo er im Viertelfinale von Isner bezwungen wurde. Anschließend in Zagreb und Rotterdam kam er ebenfalls ins Viertelfinale, aber da wurde er von Evans und Sijsling bezwungen. Ein gutes Ergebnis hat er in Dubai erspielt und zwar das Halbfinale, in dem er von Berdych geschlagen wurde. In Indian Wells, Miami und Monte Carlo kam das jeweilige Aus in der zweiten Runde.

In Barcelona gab es wieder ein gutes Ergebnis und zwar das Viertelfinale gegen Giraldo, während er in Rom in der dritten Runde von Djokovic besiegt wurde. Beim Roland Garros kam das Aus wieder in der dritten Runde, aber diesmal gegen Murray, der erst nach fünf mühsamen Sätzen das Spiel für sich entscheiden konnte. In Halle kam er bis ins Halbfinale, in dem ihn Falla geschlagen hat. Und zuletzt beim Wimbledon kam das Aus sehr früh und zwar in der zweiten Runde gegen Bolelli.

J. Chardy

Chardy ist ansonsten der 36. Spieler der Welt und hat bisher nur einen Titel gewonnen. Der einzige ATP-Titel stammt aus dem Jahre 2009, als er im Stuttgart-Finale Hanescu bezwungen hat. In der aktuellen Saison hat er beim Australian Open mitgespielt und wurde in der dritten Runde von Ferrer bezwungen. Direkt danach spielte er in Vina del Mar und Buenos Aires mit, wo er im jeweiligen Viertelfinale rausgeflogen ist und zwar gegen Fognini und Almagro. Bei den anschließenden Masters-Turnieren in Indian Wells, Miami, Monte Carlo und Madrid kam er nicht über die zweite Runde hinaus, w er von Hass, Djokovic, Ferrer und Raonic eliminiert wurde.

Sein bestes diesjähriges Ergebnis hat er in Rom erzielt, wo er im Viertelfinale wieder von Raonic geschlagen wurde. Beim größten Sandplatzturnier der ATP-Tour, Roland Garros, kam das Aus wieder in der zweiten Runde, aber diesmal gegen Djokovic. Anschließend auf dem Rasen vom Queens Club flog er in der ersten Runde gegen Querrey raus, aber anschließend in Eastbourne war er viel besser und wurde erst im Viertelfinale von Lopez gestoppt. Und beim wichtigsten Rasenturnier der Saison, Wimbledon, spielte er die vierte Runde gegen Cilic, aber der Kroate war an diesem Tag zu stark für Chardy. In Washington verlor er gegen Smyczek mit 1:2.

P. Kohlschreiber  – J. Chardy TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Chardy mit 2:0 an. Allerdings wurden diese Matches vor längerer Zeit gespielt und zwar 2010 in Düsseldorf (6:2 6:4) sowie 2011 in Moskau (6:4 6:3) und deshalb finden wir, dass diese Ergebnisse irrelevant sind für dieses Match, das bevorsteht. Der deutsche Tennisspieler hat in den letzten 3-4 Jahren große Fortschritte gemacht und ist inzwischen ein ernstzunehmender Gegner geworden. Weder Chardy noch Kohlschreiber haben keine besonders gute Ergebnisse auf Hartplatz erzielt, aber Kohlschreiber war dennoch etwas besser und daher gilt er als leichter Favorit in diesem Match.

Tipp: Sieg Kohlschreiber

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!