P. Kohlschreiber – J. Tipsarevic, 04.09.12 – US Open

Eine der interessanteren Paarungen der vierten Runde der US Open ist sicherlich die zwischen dem Deutschen P. Kohlschreiber und dem Serben J. Tipsarevic. In der letzten Runde hat Kohlschreiber über den einheimischen Tennisspieler Isner triumphiert (3:2), während Tipsarevic ohne Satzverlust G. Zemlja eliminierte. Beginn: 04.09.2012 – 20:00

P. Kohlschreiber befindet sich momentan auf dem 20. Platz der ATP-Rangliste. Er hat vier Titel in seiner Kariere gewonnen. Einen dieser vier Titel hat er in dieser Saison geholt und zwar beim Turnierfinale in München, wo er besser als Cilic gewesen ist, während der Deutsche letztes Jahr der Gewinner des Turniers in Halle gewesen ist und zwar nachdem P. Petzschner das Finalmatch aufgegeben hat. Dieses Jahr hat Kohlschreiber mit den Turnieren in Auckland, wo er im Halbfinale gegen Rochus eine 1:2-Niederlage kassiert hat, sowie in Doha, wo in der ersten Runde Nadal 1:2 besser gewesen ist, angefangen. Bei den Australien Open ist Kohlschreiber bis zur vierten Runde gekommen, wo er dann von Del Potro 0:3 verloren hat. Solide Auftritte hat er in Montpellier gehabt, wo er das Halbfinalmatch gegen Berdych gespielt hat und in Delray Beach, wo er im Viertelfinale von Sela aufgehalten wurde. Das Turnier in Indian Wells hat er in der zweiten Runde verlassen und zwar nachdem er das Match an Anderson abgegeben hat. Bei den zwei Turnieren in Miami und Monte Carlo hat Kohlschreiber zwei Mal gegen Tsonga verloren und zwar in der dritten bzw. zweiten Runde. Den Auftritt in Madrid hat der Deutsche nach der ersten Runde beendet und zwar nachdem er von Monfils bezwungen wurde. Nicht viel erfolgreicher ist er auch beim Turnier in Rom gewesen, wo er das Match gegen Isner verloren hat. Kurz vor dem Wimbledon Turnier hat er in Halle und Eastbourne gespielt, wo er bis zum Halbfinale (Haas) bzw. Viertelfinale (Seppi) gekommen ist. Eine gute Spielform bewies Kohlschreiber mit der Qualifizierung fürs Wimbledon-Viertelfinale, wo er Tsonga auf eine harte Probe gestellt hat, aber der Franzose hat dann doch einen 3:1-Sieg in Sätzen geholt. Beim Turnier in Hamburg wurde Kohlschreiber im Viertelfinale von Almagro eliminiert (0:2). Bei den Turnieren in Toronto und Cincinnati wurde er in der dritten (Isner) bzw. der ersten Runde (B. Baker) eliminiert.

Tipsarevic befindet sich auf dem 9. Platz der ATP-Rangliste. Er hat drei Titel in seiner Karriere gewonnen und zwar bei den Turnieren in Moskau, wo er besser als Troicki gewesen ist, in Kuala Lumpur, wo er im Final Baghdatis 2:0 bezwungen hat und in Stuttgart dieses Jahr, wo er besser als Monaco gewesen ist (2:0). Dieses Jahr hat der Serbe beim Turnier in Chennai mitgespielt, wo er im Finale gegen Raonic 1:2 verloren hat. Bei den Australian Open ist Tipsarevic bis zur dritten Runde gekommen, in der Gasquet besser gewesen ist, während er im Viertelfinale des Turniers in Dubai gegen Djokovic verloren hat. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami verlor Tipsarevic gegen Nalbandian bzw. Murray (jeweils 1:2) und mit dem identischen Ergebnis wurde Tipsarevic von Simon in Monte Carlo bezwungen. Das Turnier in Barcelona beendete der Serbe im Viertelfinale und zwar nachdem er eine 0:2-Niederlage gegen Nadal kassierte, während er in Madrid im Halbfinalspiel gegen Federer gespielt und verloren hat. In Rom wurde er in der zweiten Runde von Wawrinka eliminiert (0:2). Bei den French Open erreichte Tipsarevic die vierte Runde, wo er von Almagro gestoppt wurde (0:3). Im Queen`s Club wurde der Serbe in der dritten Runde von Yen-Hsun 1:2 eliminiert. Beim Wimbledon Turnier ist er bis zur dritten Runde gekommen, wo er dann ein wenig überraschend von Youzhny 1:3 in Sätzen bezwungen wurde. Ein sehr gutes Ergebnis erzielte der Serbe in Toronto, wo er im Halbfinale von seinem Landsmann Djokovic 0:2 in Sätzen bezwungen wurde und in Cincinnati hat er das Match der zweiten Runde an Andujar abgegeben.

Beide Tennisspieler haben jeweils zwei Siege in den direkten Duellen verbucht. Kohlschreiber war besser in Toronto 2010 sowie ein Jahr später im Rahmen der World Team Championship (6:4 7:6). Tipsarevic triumphierte in der World Team Championship 2009 und 2012 (6:2 6:4 bzw. 6:4 3:6 7:5) Der Serbe gilt als ein leichter Favorit in diesem Duell, aber Kohlschreiber hat in der letzten Runde gezeigt, dass dies gar nichts bedeuten muss. Der Deutsche spielt sehr gut in dieser Saison und somit erwarten wir ein ungewisses Match mit einer größeren Anzahl von Games.

Tipp: über 38,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,82 bei paddypower (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!