P. Kohlschreiber – M. Klizan, 25.04.13 – ATP Barcelona

Im Rahmen der dritten Turnierrunde des Turniers in Barcelona analysieren wir das Duell des Deutschen Kohlschreiber und Slowaken Klizan. Kohlschreiber erkämpfte sich den Einzug in die dritte Runde durch den Sieg gegen Kuznetsov, während Klizan in der zweiten Runde Montanes schlug. Beginn: 25.04.2013 – 11:00

Kohlschreiber ist momentan auf dem 21. Platz der Weltrangliste. In der aktuellen Saison spielte er im Finale von Auckland mit, wo er von Ferrer bezwungen wurde. In Doha verlor er in der zweiten Runde und zwar gegen Monfils. Beim Australian Open erreichte er die dritte Runde, in der er von Raonic geschlagen wurde. In Indian Wells flog er schon in der zweiten Runde und zwar gegen Paire. In Miami war er kein Stück besser, aber da wurde er von Gofin geschlagen. Auf dem Sand von Monte Carlo flog er in der dritten Runde raus und zwar gegen Nadal, den späteren Finalisten, aber man muss schon sagen, dass Kohlschreiber bei diesem Turnier sehr gut gespielt hat. Von den letztjährigen Ergebnissen erwähnen wir nur das Halbfinale in Halle und das Wimbledon-Viertelfinale.

Klizan ist zurzeit der 31. Tennisspieler der Welt. Er hat bisher nur einen Titel gewonnen und zwar in der letzten Saison, als er im St. Peterburg-Finale Fognini bezwungen hat. Die aktuelle Saison eröffnete er mit drei Erstrundenniederlagen und zwar in Brisbane, Auckland und beim Australian Open. Direkt danach trat er in Zagreb auf, wo er in der zweiten Runde von Cilic geschlagen wurde. Beim Turnier in Rotterdam erreichte er das Viertelfinale, in dem er von Simon gestoppt wurde. Die beiden Masters-Turniere in Indian Wells und Miami beendete jeweils in der zweiten Runde und zwar mit den Niederlagen gegen Yen-Hsun und Nieminen. In Casablanca kam er bis ins Halbfinale, wo er von Anderson geschlagen wurde. Und zuletzt in Monte Carlo flog er in der ersten Runde mit der Niederlage gegen Monaco raus.

Dies ist das erste direkte Aufeinandertreffen der beiden Spieler. Kohlschreiber ist hier der klar bessere Spieler, der nicht nur eine bessere ATP-Platzierung hat, sondern auch die eindeutig besseren Ergebnisse. Außerdem sollte man nicht aus den Augen lassen, dass Kohlschreiber sehr gut auf dem Sanduntergrund ist. Er hat zwar die Saison nicht so gut eröffnet, aber beim ersten großen Sandturnier kam er in die dritte Runde, in der er erwartungsgemäß von Nadal bezwungen wurde. Die besseren Ergebnisse von Kohlschreiber kommen also langsam und auf dem sandigen Barcelona-Untergrund sollte Kohlschreiber ganz klar die Nase vorne haben.

Tipp: Kohlschreiber

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei 10bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!