R. Bautista-Agut – G. Müller 11.08.2016, ATP Olympische Spiele

Bautista-Agut – G. Müller / ATP Olympische Spiele – Im Kampf um das Viertelfinale der Olympischen Spiele werden wir das Match zwischen dem Spanier R. Bautista-Agut und dem Luxemburger G. Müller analysieren. Beide Tennisspieler triumphierten über ihre Gegner für den Einzug in diese Runde ohne Satzverlust und zwar verbuchte Bautista-Agut einen Sieg über P. Lorenzio, während Müller J. W. Tsonga geschlagen hat. Beginn: 11.08.2016 – 16:00 MEZ

R. Bautista-Agut

Bautista-Agut kam bei den Olympischen Spielen als 17. Tennisspieler der Welt, wurde allerdings auf die Position 10. gesetzt. Im bisherigen Saisonteil war er ziemlich erfolgreich, da er von insgesamt vier Titeln in seiner Karriere, sogar zwei in diesem Jahr geholt hat. Seinen ersten Titel holte er am Saisonauftakt beim Turnier in Auckland, wo er im Finale gegen J. Sock gespielt hat, der nach dem ersten Satz das Match aufgegeben hat. Den zweiten Titel holte er beim Turnier in Sofia, wo er im Finale über V. Troicki triumphierte.

Neben diesen zwei Titeln ist auch der Einzug in die vierte Runde des Australian Open erwähnenswert, in dem er in einem Fünf-Satz-Match von T. Berdych bezwungen wurde. Das gleiche Ergebnis erzielte er auch beim Roland Garros, wo er von N. Djokovic gestoppt wurde. Was das letzte Match gegen Lorenzio angeht, kann man ruhig sagen, dass Bautista-Agut die Favoritenrolle gerechtfertigt hat, obwohl er den ersten Satz erst im Tiebreak gewonnen hat. Nach dem gewonnenen ersten Satz konnte der Spanier problemlos mit zwei Breaks im zweiten Satz einen leichten Sieg verbuchen.

G. Müller

In einer unserer letzten Analysen haben wir wichtige Ergebnisse von Müller in der aktuellen Saison aufgezählt, so dass wir uns jetzt mehr seinem Match der letzten Runde widmen werden, in der er für eine kleine Überraschung sorgte und den auf der Position fünf gesetzten Teilnehmer J. W. Tsonga eliminiert hat (6:4 6:3). Der Franzose hat das Match ziemlich gut angefangen und hatte einige Breakchancen, die er nicht verwandeln konnte. Als er beim Ergebnis (4:5) servieren sollte, um nicht zu verlieren, macht er einige unnötige Fehler und verlor letztendlich den ersten Satz.

Etwas Ähnliches bekamen wir auch im zweiten Match zu sehen. Man erwartete eine viel bessere Leistung von Tsonga, der schon im ersten Game des zweiten Satzes zwei Breakchancen hatte, die er wieder mal nicht verwandelt hat. Danach hatten beide Tennisspieler ziemlich sichere Aufschlagspiele, bis zum achten Game, als Tsonga wieder mal schlecht serviert und nur einen Punkt auf seinem Aufschlagspiel gewinnt. Somit verschaffte sich Müller den entscheidenden Vorteil für den Einzug ins Achtelfinale.

R. Bautista-Agut – G. Müller TIPP

In insgesamt vier gemeinsamen Matches dieser zwei Tennisspieler verbuchte Bautista-Agut drei Siege, während Müller nur einmal feiern konnte. Das letzte Mal trafen sie Anfang der aktuellen Saison aufeinander und zwar beim Turnier in Sofia und damals verbuchte der Spanier einen Sieg (7:6 6:4). Darüber hinaus waren die anderen gemeinsamen Matches dieser zwei Tennisspieler sehr ungewiss mit einer sehr großen Zahl der erzielten Games, so dass wir einen solchen Matchverlauf auch diesmal erwarten.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€