R. Federer – A. Zverev 18.06.2016, ATP Halle

Federer – Zverev / ATP Halle – Im Rahmen des Halbfinales des Turniers in Halle werden das zweite Mal in der aktuellen Saison, der Schweizer R. Federer und der Deutsche A. Zverev ihre Kräfte messen. Beide Tennisspieler erreichten den Einzug ins Halbfinale ohne Satzverlust und zwar triumphierte Federer über D. Goffin, während Zverev einen Sieg gegen M. Baghdatis verbucht hat. Beginn: 18.06.2016 – 13:00 MEZ

R. Federer

Feder führte die Tradition seiner guten Spiele beim ATP-Turnier in Halle fort und zog ins Halbfinale ein, wo er gegen die junge Hoffnung des deutschen Tennis, A. Zverev, kämpfen wird. Im Viertelfinale hat Federer den Belgier D. Goffin bezwungen (6:1 7:6). Es ist wirklich nicht zu glauben, wie miserabel Goffin dieses Match eröffnet hat. Dies zeigt am besten die Tatsache, dass er auf seinem Aufschlagspiel nicht mal ein Game gewinnen konnte, so dass ihm wirklich wenig fehlte, den ersten Satz mit einer Null zu beenden.

Somit verschaffte sich Federer in nur 20 Minuten den Vorteil von einem Satz und im weiteren Matchverlauf sahen wir eine viel bessere Leistung von Goffin, der endlich in Fahrt gekommen ist. Es ist wichtig zu erwähnen, dass der Belgier im zweiten Satz sogar zweimal zum Break gekommen ist. Der erfahrene Federer kam allerdings zweimal zum Re-Break und hat somit aufgeholt. Somit wurde der Sieger dieses Matches im Tiebreak bekannt, in dem Federer erst den dritten Matchball verwandeln konnte.

A. Zverev

Zverev schlug in einem völlig ausgeglichenen Viertelfinalmatch den Zyprer M. Baghdatis (7:6 6:3). Interessant ist, dass Buchmacher Baghdatis eine leichte Favoritenrolle gegeben haben, wobei der Unterschied wirklich gering war und Baghdatis konnte auch einen Sieg verbuchen. Im ganzen Match sahen wir insgesamt nur einen Breakball, dank dem sich Zverev den entscheidenden Vorteil verschaffen und problemlos ins Viertelfinale einziehen konnte.

Der erste Satz war völlig ausgeglichen und beide Tennisspieler gewannen problemlos Games auf ihren Aufschlagspielen. Im Tiebreak des ersten Satzes verpasste Baghdatis sogar fünf Satzbälle und solche verpatzten Chancen mussten einfach bestraft werden. Zum einzigen Break kam Zverev im vierten Game des zweiten Satzes, als Baghdatis schlecht serviert hat, so dass Zverev zum Break ohne Punktverlust gekommen ist. Dies genügte dem Deutschen, dank seinem guten Aufschlagspiel einen Sieg ohne Satzverlust zu verbuchen.

R. Federer – A. Zverev TIPP

Diese zwei Tennisspieler trafen bis jetzt einmal aufeinander und zwar in der aktuellen Saison beim Masters-Turnier in Rom und damals verbuchte Federer einen Sieg (6:3 7:5). Es ist schwer zu erwarten, dass Federer in diesem Match problemlos einen Sieg verbuchen wird, abgesehen davon, dass er in großer Favoritenrolle ist. Zverev hat ein hervorragendes Aufschlagspiel, so dass Federer nicht ganz problemlos zum Break kommen wird. Demnach sollte dieses Match ungewiss sein und zwar mit einer größeren Zahl der erzielten Games.

Tipp: über 20,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,53 bei Betway (alles bis 1,51 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€