R. Federer – G. Simon 12.10.2014

Federer – G. Simon – Das Finale des vorletzten Masters Turniers aus der Kategorie 1000 in dieser Saison werden der Schweizer R. Federer und der Franzose G. Simon bestreiten. Den Einzug ins Finale sicherte sich Federer durch einen 2:0-Sieg gegen den Titelverteidiger N. Djokovic, während Simon mit dem identischen Satzergebnis über F. Lopez triumphierte. Beginn: 12.10.2014 – 10:30 MEZ

R. Federer

Der große Roger Federer ist momentan der drittbeste Tennisspieler der Welt. Er hat in seiner bisherigen Karriere unglaubliche 80 Titel gewonnen. Drei Titel holte er in der aktuellen Saison und zwar in Dubai, Halle und Cincinnati, wo er im Finale Berdych, Falla und Ferrer geschlagen hat. Die Saison hat er in Brisbane angefangen, wo er im Finale von Hewitt gestoppt wurde. Beim Australian Open stoppte ihn Nadal, aber im Halbfinale. Ein weiteres gutes Ergebnis holte er sich in Indian Wells, wo er das Finale gegen Djokovic spielen konnte. In Miami kam das Aus im Viertelfinale gegen Nishikori.

Beim nächsten Masters-Turnier in Monte Carlo kam er wieder ins Finale, aber diesmal war sein Landsmann Wawrinka besser. In Madrid trat er gar nicht auf, aber in Rom schon, wo er in der zweiten Runde von Chardy eliminiert wurde. Beim Roland Garros flog er in der vierten Runde gegen Gulbis raus. Beim großen Wimbledon kam er bis ins Finale, aber Djokovic war an diesem Tag einfach nicht zu schlagen (2:3). Ein weiteres Finale verlor er vor kurzem und zwar in Toronto gegen Tsonga.

G. Simon

Simon befindet sich auf dem 29. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er elf Titel geholt. Den letzten Titel holte er in der vergangenen Saison in Nizza. Diese Saison fing er mit dem Turnier in Brisbane an, wo er in der zweiten Runde gegen Copil verlor. Bei den Australian Open ist er bis zur dritten Runde gekommen, wo er dann von Tsonga gestoppt wurde. Eines der besseren Ergebnisse erzielte er in Acapulco, wo er im Viertelfinale von Murray besiegt wurde, während er bei den Masters Turnieren in Indian Wells und in Miami nicht über die zweite Runde hinaus konnte.

Eine überraschende Niederlage kassierte er in der ersten Runde des Turniers in Monte Carlo gegen Gabashvili, während er in Bukarest im Viertelfinale von Rosol eliminiert wurde. Die Masters Turniere in Madrid und in Rom beendete er jeweils in der zweiten Runde  (Kubot bzw. Nadal), während er sein bestes Ergebnis in dieser Saison in Nizza erzielte, wo er im Halbfinale von Delbonis geschlagen wurde. Bei den French Open und Wimbledon wurde er jeweils in der dritten Runde von Raonic bzw. Djokovic eliminiert. Im Hamburg wurde er in der dritten Runde von Kohlschreiber gestoppt. Bei den Masters Turnieren in Toronto und in Cincinnati wurde er jeweils in der zweiten Runde von Robredo bzw. Djokovic eliminiert. Bei den US Open wurde er in einem Fünf-Satz-Match von Cilic in der vierten Runde eliminiert. Ein gutes Ergebnis holte er in Tokio, wo er im Halbfinale gegen Raonic verloren hat.

R. Federer – G. Simon TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Federer mit 4:2 an. Die beiden Siege holte Simon in den ersten beiden direkten Duellen 2008 und die nächsten vier Duelle entschied Federer zu eigenen Gunsten. Nach dem Triumph über Djokovic gilt Federer als Favorit auf den Titel und auf diesem Weg sollte ihm Simon keine größeren Probleme bereiten.

Tipp: Federer -3,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei 10bet (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!