R. Federer – J.M del Potro 27.10.2013

R. Federer – J.M Del Potro – Genau wie in der vergangenen Saison werden das Finale des Turniers in Basel der Schweizer R. Federer und der Titelverteidiger J.M. del Potro bestreiten. Den Einzug ins Finale sicherte sich Federer durch einen 2:1-Sieg gegen Pospisil, während del Potro ebenfalls nach drei gespielten Sätzen über Vasselin triumphierte. Beginn: 27.10.2013 – 14:30 MEZ

R. Federer

Federer ist momentan der sechste Spieler der Welt und hat bisher 77 Titel gewonnen, unter denen ein Titel aus diesem Jahr stammt. Der einzige diesjährige Titel stammt aus Halle, wo er im Finale Youzhny bezwungen hat. Die aktuelle Saison hat er bei den Australian Open angefangen, wo er im Halbfinale in einem Fünf-Satz-Spiel an Murray scheiterte. In Rotterdam verlor er das Viertelfinale gegen Benneteau und in Dubai wurde er im Halbfinale von Berdych gestoppt. In Indian Wells verlor er das Viertelfinale gegen Nadal und in Madrid gab es für ihn eine richtige Pleite und zwar in der dritten Runde gegen Nishikori. In Rom kam er bis ins Finale, in dem Nadal besser war. Beim Roland Garros verlor er das Viertelfinale gegen Tsonga und auf dem Wimbledon-Rasen bei seinem Lieblingsturnier scheiterte er überraschenderweise schon in der zweiten Runde an Stakhovsky. In Hamburg kam er zwar bis ins Halbfinale, aber da verlor er gegen den 114. Spieler der Welt Delbonis, was mehr als überraschend war (6:7 6:7). Bei den US Open wurde er in der vierten Runde von Robredo eliminiert.

J.M. del Potro

Del Potro ist zurzeit auf dem 5. ATP-Ranglistenplatz. Er hat in seiner Karriere 16 Titel gewonnen. In dieser Saison hat er das Rotterdam-Finale gegen Benneteau gewonnen (2:0) und den zweiten Titel holte er in Washington, wo er im Finale besser als Isner gewesen ist. Den dritten Titel holte Del Potro beim kürzlich beendeten Turnier in Tokyo, wo er im Finalmatch Raonic bezwungen hat. Bei den Australian Open verlor er überraschenderweise die Partie der dritten Runde gegen Chardy (2:3). In Dubai kam der Schluss im Halbfinale, wo ihn Djokovic schlug. Ein sehr gutes Spiel zeigte er in Indian Wells, wo er erst im Finale von Nadal geschlagen wurde, während er in Miami das Match der zweiten Runde gegen Kamke verloren hat. Bei den Masters Turnieren in Monte Carlo und in Rom wurde er jeweils in der dritten Runde von Nieminen bzw. Paire bezwungen. Beim Turnier in Queen´s Club kassierte er im Viertelfinale eine Niederlage gegen Hewitt. Beim Wimbledon wurde er im Halbfinale von Djokovic bezwungen und zwar in einem Fünf-Satz-Match. Ein schlechtes Ergebnis erzielte er in Montreal, wo er eine 0:2-Niederlage gegen Raonic kassierte und in Cincinnati hat Del Potro das Halbfinale gespielt, in dem Isner besser gewesen ist. Bei den US Open hat er das Match der zweiten Runde gegen Hewitt nach fünf Sätzen verloren.

R. Federer – J.M del Potro TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt der Schweizer mit 13:4 an. Dies ist ihr erstes Aufeinandertreffen in dieser Saison, während sie in der vergangenen Saison sogar acht Mal ihre Kräfte gemessen haben. Davon sechs hat Federer zu eigenen Gunsten entschieden. Trotz einer negativen Bilanz gilt der Argentinier in diesem Match als leichter Favorit, weil Federer in dieser Saison nicht brilliert und ihm auch viel schwächere Gegner als del Potro viel Probleme bereitet haben.

Tipp: Sieg del Potro

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Zwei von acht Duellen aus der vergangenen Saison endeten mit einer kleineren Anzahl von Games und da wir ein hartgekämpftes Finale erwarten, werden wir auf eine größere Anzahl von Games tippen.

Tipp: über 22 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei youwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!