R. Federer – J.W. Tsonga, 04.06.13 – Roland Garros

Das zweite Viertelfinalmatch der French Open werden der Schweizer R. Federer und der einheimische Vertreter J. W. Tsonga bestreiten. Den Einzug ins Viertelfinale hat sich Federer nach einem Fünf-Satz-Sieg gegen Simon gesichert, während Tsonga ohne Satzverlust über Troicki triumphierte. Beginn: 04.06.2013 – 14:00

R. Federer befindet sich zurzeit auf dem dritten Platz der ATP-Rangliste und hat 76 gewonnene Titel. In dieser Saison hat er noch keinen einzigen Titel holen können und hat auch an nur fünf Turnieren teilgenommen. Die Saison fing er bei den Australian Open an, wo er nach fünf Sätzen das Halbfinalmatch gegen Murray verlor und in Rotterdam hat er als Titelverteidiger das Viertelfinalmatch gegen Benneteau 0:2 verloren. Beim Turnier in Dubai wurde Federer im Halbfinale von Berdych 1:2 in Sätzen gestoppt, während im Viertelfinale des Turniers in Indian Wells Nadal besser gewesen ist. Noch ein enttäuschendes Ergebnis holte der Schweizer in Madrid, wo er als Titelverteidiger in der dritten Runde von Nishikori 1:2 eliminiert wurde. In Rom kam er bis zum Finale, in dem dann Nadal besser gewesen ist.

J. W. Tsonga befindet sich auf dem 8. Platz der ATP-Rangliste. Er hat zehn gewonnene Titel. Einen Titel holte er in der aktuellen Saison und zwar beim Turnier in Marseille, wo er Berdych eliminierte. Die Saison eröffnete er bei den Australian Open, wo er im Viertelfinale gegen Federer verlor, während er danach zwei schlechte Ergebnisse verbuchte und zwar in Rotterdam und in Dubai, wo er bereits in der ersten Runde von Sijsling bzw. Llodra eliminiert wurde. Ein etwas besseres Ergebnis erzielte er in Indian Wells, wo er im Viertelfinale von Djokovic bezwungen wurde. Danach in Miami flog er in der vierten Runde gegen Cilic raus. Ein gutes Ergebnis verbuchte er in Monte Carlo, wo er im Halbfinale gegen Nadal verlor, während er in Madrid im Viertelfinale von Wawrinka gestoppt wurde. Ein schlechtes Ergebnis verbuchte er in Rom, wo er bereits in der zweiten Runde von Janovicz in zwei Sätzen eliminiert wurde.

Tsonga und Federer sind bisher 12 Mal aufeinandergetroffen und der Schweizer führt die Statistik mit 9:3 an. In dieser Saison trafen sie im Viertelfinale der Australian Open aufeinander, wo Federer in einem Fünf-Satz-Match triumphierte. Im Jahr 2008 trafen sie sogar acht Mal aufeinander und Federer war besser in Doha (6:3 7:6), Rom (6:4 6:2), bei den US Open (6:4 6:3 6:3) in Paris (6:1 7:6) sowie zweimal beim Turnier in London, während Tsonga beim Wimbledon (3:6 6:7 6:4 6:4 6:4) und in Montreal (7:6 4:6 6:1) triumphierte. Die Statistik der direkten Duelle spricht auf jeden Fall für Federer, aber der Franzose spielt momentan sehr gut, sodass er in diesem Match nicht chancenlos ist. Tsonga sollte auch eine große Unterstützung des Publikums haben, aber nach dem Match Federer-Simon, wo das einheimische Publikum in manchen Momentan viel mehr Federer unterstützt hat als den eigenen Landsmann, können wir sagen, dass dieses Match auf dem „neutralen Boden“ gespielt wird.

Tipp: über 39 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei 10bet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!