R. Federer – M. Raonic 08.07.2016, Wimbledon

Federer – Raonic / Wimbledon – Das erste Halbfinalmatch in der Herren-Konkurrenz werden der Schweizer R. Federer und der Kanadier M. Raonic bestreiten. Im Viertelfinale hat Federer in einem Fünf-Satz-Match gegen M. Cilic gefeiert, während Raonic etwas überzeugender war und 3:1 gegen S. Querrey feierte. Beginn: 08.07.2016 – 14:00 MEZ

R. Federer

Federer hat im Viertelfinale mit viel Mühe über den sehr guten M. Cilic triumphiert. Der kroatische Tennisspieler eröffnete das Match sehr gut und hat die ersten beiden Sätze gewonnen, aber  für den Triumph über Federer reichte es nicht aus. Im dritten Durchgang stand Federer unter großem Druck, weil er ihn unbedingt gewinnen musste, damit er weiterhin im Rennen bleibt. Das galang Federer auch und so bekamen wir ein großes Drama im vierten Satz zu sehen.

Vielleicht erwartete man, dass Cilic nach dem Satzverlust nachlässt, aber der Kroate brillierte auch in vierten Satz und hatte sogar drei Match-Bälle, die er aber nicht verwandeln konnte. Die verpassten Sieg-Chancen kamen Cilic teuer zu stehen und so kam Federer zum Ausgleich in Sätzen. Cilic ärgert sich sicherlich über den verpassten Halbfinaleinzug, aber er kann mit seinem Spiel während des gesamten Turniers sehr zufrieden sein.

M. Raonic

Raonic feierte in einem Vier-Satz-Match gegen den in dieser Saison sehr gefährlichen S. Querrey (6:4 7:5 5:7 6:4). Wir müssen sagen, dass Querrey nicht auf der Höhe der früheren Matches dieses Turniers war als er N. Djokovic und N. Mahut eliminierte, aber das verringert den Wert des Triumphes von Raonic nicht, der erwartungsgemäß eine tolle Partie ablieferte. Querrey ließ dem Gegner in den wichtigsten Games die Break-Chancen zu, was dieser auch ausnutzte.

Den dritten Satz konnte Querrey noch gewinnen, aber das war alles was wir von ihm in diesem Match gesehen haben. Es ist interessant, dass in diesem Duell relativ wenige Asse erzielt wurden, da diese zwei Tennisspieler für ihren sehr guten Aufschlag bekannt sind, und so erzielte Querrey 12 Asse und Raonic 13. Von den statistischen Angaben werden wir hier nur die gute Umsetzung des ersten Aufschlags der beiden Tennisspieler erwähnen – 87%:81%.

R. Federer – M. Raonic TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Federer mit 9:2 an. Allerdings hat im letzten Match, das sie in dieser Saison im Finale des Turniers in Brisbane bestritten haben, Raonic 6:4 6:4 gefeiert. Wegen seinem sehr starken Aufschlag kann der Kanadier auf dem schnellen Untergrund wie diesem beim Wimbledon sehr gefährlich werden, aber wir finden, dass die große Erfahrung von Federer eine Schlüsselrolle in diesem Match spielen wird.

Tipp: Sieg Federer

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,57 bei bet365 (alles bis 1,54 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€