R. Federer – N. Djokovic 17.11.2015, ATP London

Federer – Djokovic / ATP London – Nach der ersten Runde haben die Favoriten aus der Gruppe A die Erwartungen erfüllt und mit vollständiger Dominanz ihre Gegner bezwungen. Zuerst wurde K. Nishikori von N. Djokovic überspielt, während R. Federer über T. Berdych triumphierte. So haben sich die Prognosen, dass diese beiden Tennisspieler ohne größere Probleme ins Halbfinale einziehen sollten, noch einmal bestätigt. Beginn: 17.11.2015 – 21:00 MEZ

R. Federer

In der vorherigen Analyse haben wir darauf hingewiesen, dass Federer im Duell gegen Berdych als klarer Favorit gilt, aber wir müssen sagen, dass man vom tschechischen Tennisspieler viel mehr erwartet hat. Was er in diesem Spiel gezeigt hat, ist es einfach zu wenig für einen so hochrangigen Tennisspieler und so scheint es, dass Berdych trotz seiner erfolgreichen Karriere und hoher Platzierung nicht in der Lage ist, mit den Besten erfolgreich mitzuhalten.

Federer hat seine Aufgabe maximal professionell erledigt, so wie er es während seiner gesamten Karriere macht. Obwohl er zu Beginn des ersten Durchgangs sein Aufschlagspiel verloren hat, konnte der Schweizer den Rückstand gleich aufholen und so hatte Berdych im ersten Spielsatz keine echte Chance mehr zum Vorsprung zu kommen. Der zweite Satz war eine Formalität, weil Berdych zwei Aufschlagspiele in Folge verloren hat und der Sieger war somit schnell entschieden. Statistisch betrachtet scheiterte Berdych am meisten beim eigenen Aufschlag (44%) und außerdem hatte er nur eine Breakchance.

N. Djokovic

Djokovic hat im Duell gegen Nishikori einen hohen 6:1 6:1-Sieg gefeiert. Natürlich hat Djokovic erwartungsgemäß gefeiert, aber nur zwei gewonnene Games sind wirklich ein sehr schlechtes Ergebnis des achtplatzierten Tennisspielers der Welt. Es gibt keine Worte, die das Kräfteverhältnis auf dem Spielfeld beschreiben könnten, weil Djokovic gleich von Anfang an sehr dominant gewesen ist, während Nishikori unsichtbar war.

Djokovic war in allen statistischen Kategorien viel besser, während Nishikori nur im Bereich der erzielten Fehler dominierte. Abgesehen davon, dass ihm Djokovic keine einzige Breakchance zugelassen hat, hatte Nishikori auch sehr schlechte Umsetzung des ersten Aufschlags (43%:82%) und so war ein anderer Ausgang des Matches einfach nicht möglich.

R. Federer – N. Djokovic TIPP

Bisher haben beide Tennisspieler jeweils 21 Siege in ihren direkten Duellen erzielt. In dieser Saison trafen sie sechs Mal aufeinander und Djokovic feierte in Indian Wells (6:3 6:7 6:2), Rom (6:4 6:3), Wimbledon (7:6 6:7 6:4 6:3) und bei den US Open (6:4 5:7 6:4 6:4), während Federer in Dubai (6:3 7:5) und in Cincinnati (7:6 6:3) besser gewesen ist. Es ist klar, dass der serbische Tennisspieler in diesem Duell als großer Favorit gilt, aber Federer ist einer der wenigen Tennisspieler, die Djokovic in dieser Saison bezwingen konnte. Daher erwarten wir hier ein attraktives Match, weil beide Tennisspieler jeweils einen Sieg auf dem Konto haben und im Falle einer Niederlage haben sie eine weitere Chance zur Wiedergutmachung. Deshalb tippen wir hier auf eine größere Anzahl von Games.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei betsson (alles bis 1,59 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€