R. Federer – R. Nadal 01.11.2015, ATP Basel

Federer – Nadal / ATP Basel – Das Finale des Turniers in Basel haben zur Freude des Publikums und den Organisatoren R. Federer und R. Nadal erreicht.  Unabhängig von einer etwas schlechteren Spielform des spanischen Tennisspielers gilt dieses Duell als Derby im “Weißen Sport” und wir hoffen dass wir dementsprechend ein echtes Spektakel zu sehen bekommen werden. Im Halbfinale hat Federer locker über J. Sock triumphiert, während Nadal eine viel schwierigere Aufgabe gegen R. Gasquet hatte. Beginn: 01.11.2015 – 14:30 MEZ

R. Federer

Federer hat nach dem schlechten Auftritt in Shanghai und der Niederlage in der zweiten Runde gezeigt, dass er nur einen schlechten Tag hatte. Beim Heimturnier in Basel rechtfertigte er die Favoritenrolle und als an Position eins gesetzter Spieler ist er ohne größere Probleme ins Finale eingezogen. Masters in Shanghai kostete ihn den Verlust einer großen Anzahl von Punkten, da er Titelverteidiger gewesen ist und deshalb musste er den zweiten Platz in der ATP-Rangliste an Murray abgeben.

Im Halbfinale dieses Turniers hat er einen überzeugenden 6:4 6:3-Sieg gegen den sehr guten J. Sock gewonnen und eines der interessanteren Angaben ist, dass das Match nur 65 Minuten dauerte. Zum Vergleich werden wir sagen, dass das zweite Halbfinalmatch zwischen Nadal und Gasquet doppelt so lange dauerte, obwohl er auch nach zwei Sätzen beendet wurde. Ein Grund dafür war sehr guter Aufschlag von den beiden Tennisspielern. Federer war etwas erfolgreicher beim ersten Aufschlag (70%:63%), während Sock nur im Bereich der gewonnenen Punkten nach dem zweiten Aufschlag besser gewesen ist (53%:45%).

R. Nadal

Wir haben in einer unseren Analysen schon geschrieben, dass Nadal immer besser spielt, obwohl er noch keine Spitzenleistungen auf Topniveau zeigt. Es ist aber für ihn wichtig, dass er Siege verbucht, obwohl er zu diesen Siegen mit viel Mühe kommt. Die meisten Matches bei den letzten Turnieren hat er in drei Sätzen gespielt und sehr oft verliert er seine Aufschlagspiele zum Auftakt, was in den früheren Saisons nicht vorstellbar gewesen ist.

Dennoch hat Nadal die Favoritenrolle rechtfertigen können und im Halbfinale triumphierte er über Gasquet 6:3 7:6. In fast allen statistischen Kategorien war er besser, während Gasquet nur mehr Asse erzielte (7:2). Gasquet verpasste eine große Chance im ersten Durchgang, weil er einen Break machte, aber den hatte er im Finish verspielt als er zwei Aufschlagspiele in Folge verlor. Das gleiche Szenario hatten wir auch im zweiten Satz, in dem der Franzose wieder einen Break-Vorsprung hatte, den er wieder verspielte und dafür wurde er am Ende bestraft.

R. Federer – R. Nadal TIPP

Diese beiden Tennisspieler trafen bisher 33 Mal aufeinander und Nadal war dabei viel erfolgreicher, weil er sogar 23 Siege holte, während Federer nur 10 Matches zu eigenen Gunsten entschied. Das letzte Mal trafen sie in der vergangenen Saison im Halbfinale der Australian Open, als Nadal einen 7:6 6:3 6:3-Sieg holte. Federer hat gegen Nadal seit drei Jahren nicht gefeiert und jetzt hat er eine gute Gelegenheit dazu. Der Heimvorteil und die aktuelle Spielform sprechen für Federer, der in diesem Duell als Favorit gilt und jedes andere Ergebnis wäre eine große Überraschung.

Tipp: Federer -2,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,57 bei interwetten (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€