R. Federer – S. Wawrinka 15.11.2014, ATP London

Federer – Wawrinka / ATP London –  Das zweite Halbfinale des Finalturniers in London werden zwei Schweizer  bestreiten und zwar R. Federer und S. Wawrinka. Federer sicherte sich den Einzug ins Halbfinale nach dem dritten Sieg in der Gruppe B über A. Murray, während Wawrinka das Halbfinale als Zweitplatzierter in der Gruppe A erreicht hat. Beginn: 15.11.2014 – 21:00 MEZ

R. Federer

Federer rechtfertigte seine Favoritenrolle in der Gruppe B und mit maximaler Leistung von drei Siegen ergatterte er sich den ersten Gruppenplatz und somit auch den Einzug ins Halbfinale. Im letzten Match der dritten Runde spielte er gegen den einheimischen Tennisspieler A. Murray, der für den Einzug ins Halbfinale einen Triumph über Federer ohne Satzverlust brauchte, aber er hat geschafft nur ein Game zu gewinnen. Eine solche Leistung von Murray vor dem eigenen Publikum ist sinnlos weiter zu kommentieren.

Wie dominant Federer gewesen ist, zeigt am besten die Tatsache, dass er bei seinem ersten Aufschlag keinen einzigen Punkt verloren hat (14/14), während die Umsetzung von Murray nach dem ersten Aufschlag nur 37% betragen hat (7/19). Der Schweizer hat also gezeigt, dass er sich in einer tollen Form befindet und dass er nach Djokovic der zweitgrößte Favorit für den Gewinn dieses Turniers ist.

S. Wawrinka

Das letzte Match in der Gruppe A hat Wawrinka gegen M. Cilic bestritten, der nach zwei überzeugenden Niederlagen noch eine mathematische Chance hatte sich den Einzug ins Halbfinale zu sichern, weil ihm das ein schlechtes Ergebnis von Berdych gegen Djokovic ermöglicht hat. Obwohl er den schlechten Eindruck aus den ersten zwei Matches einigermaßen verbessern konnte, hat Cilic nicht geschafft, das benötigte Ergebnis gegen Wawrinka zu holen. Der Schweizer entschied nämlich das Match zu eigenen Gunsten.

Was die Statistik in diesem Match angeht, können wir sagen, dass  Wawrinka schlechten Aufschlag hatte, weil sein erster Aufschlag zu nur 49% erfolgreich war, aber dafür war er viel erfolgreicher als Cilic beim zweiten Aufschlag (62%31%). Wawrinka hat das Ergebnis aus der letzten Saison wiederholt als er im Halbfinale gegen Djokovic gespielt hat, weshalb er dieses Match gegen Federer ziemlich entspannt antreten kann.

R. Federer – S. Wawrinka TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Federer mit 14:2 an. In dieser Saison trafen diese beiden Tennisspieler zwei Mal aufeinander und zwar im Monte Carlo-Finale, wo Wawrinka einen 4:6 7:6 6:2-Sieg holte, während sich Federer im Wimbledon-Viertelfinale revanchierte (3:6 7:6 6:4 6:4). In letzter Zeit weist Federer eine tolle Spielform auf, eine viel bessere als sein heutiger Gegner, weshalb wir der Meinung sind, dass er im Finale stehen wird.

Tipp: Federer -3,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei unibet (alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!