R. Gasquet – G. Monfils 09.02.2014

R. Gasquet – G. Monfils – Das Finale des Turniers in Montpellier werden zwei einheimischen Tennisspieler bestreiten und zwar R. Gasquet und G. Monfils. Den Einzug ins Finale sicherte sich Gasquet durch einen 7:6 7:6-Sieg gegen Janowicz, während Monfils in einem Drei-Satz-Match über Nieminen triumphierte. Beginn: 09.02.2014 – 14:40 MEZ

R. Gasquet

R. Gasquet befindet sich auf dem 9. Platz der ATP-Rangliste. Er hat zehn gewonnene Titel, von denen drei aus der vergangenen Saison  bei den Turnieren in Doha, Montpellier und Moskau stammen. Bei den Australian Open ist er bis zur dritten Runde gekommen, in der er dann von Robredo 1:3 gestoppt wurde. Von den letztjährigen Ergebnissen werden wir das Turnier in Rotterdam erwähnen, wo er in der zweiten Runde von Baghdatis bezwungen wurde. Die Auftritte bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami beendete er in der vierten Runde bzw. dem Halbfinale und zwar sind Berdych bzw. Murray besser gewesen. Eine unerwartete Niederlage kassierte Gasquet in Monte Carlo gegen Fognini und in Madrid ist er im Match gegen Gimeno-Traver in der Favoritenrolle gewesen, konnte aber nur einen Satz gewinnen.

Den Auftritt beim Roland Garros Turnier beendete er durch die Niederlage in der vierten Runde gegen Wawrinka. Ein etwas schlechteres Ergebnis erzielte Gasquet beim Wimbledon, wo er in der dritten Runde von Tomic eliminiert wurde. Ein solides Ergebnis holte er in Montreal, wo er im Viertelfinale von Djokovic eliminiert wurde, während er in Cincinnati bereits in der zweiten Runde gegen Isner verlor. Ein tolles Ergebnis erzielte er bei den US Open, indem er bis zum Halbfinale gekommen ist, dort aber gegen Nadal verloren hat. Bis zum Halbfinale ist Gasquet auch bei den Turnieren in Bangkok und Beijing gekommen, wo Raonic und Djokovic besser gewesen sind.

G. Monfils

G. Monfils belegt den 30. Platz in der ATP-Rangliste und in seiner  bisherigen Karriere hat er vier ATP-Titel gewonnen. Den letzten Titel holte er im Jahr 2011 beim Turnier in Stockholm. In dieser Saison nahm er beim Turnier in Doha teil, wo er im Finale von Nadal 1:2 bezwungen wurde, während er vom Spanier auch bei den Australian Open in der dritten Runde eliminiert wurde.

Von den letztjährigen Ergebnissen werden wir die Turniere in Rotterdam und in Marseille erwähnen wo er jeweils in der ersten Runde bezwungen wurde und zwar von Del Potro bzw. Granollers, während er zwei Niederlagen in Folge gegen Brands in Bukarest und in München kassierte. Sein bestes Ergebnis in der vergangenen Saison hat er in Nizza erzielt als er im Finale stand, aber er wurde von Montanes geschlagen, während er in Halle im Viertelfinale von Haas bezwungen wurde. Ein gutes Ergebnis erzielte er in Winston-Salem, wo er im Finale gegen Melzer verloren hat, während er in Shanghai im Viertelfinale von Djokovic geschlagen wurde (1:2).

R. Gasquet – G. Monfils TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Monfils mit 5:4 an. In dieser Saison trafen sie bereits einmal aufeinander und zwar in Doha als Monfils einen 6:2 7:5-Sieg holte. Gasquet war besser beim letztjährigen Turnier in Montpellier (6:3 2:6 6:3). Obwohl Monfils einen großen Respekt verdient hat, finden wir, dass Gasquet derzeit besser spielt und für ihn sprechen auch die erzielten Ergebnisse sowie die hohe ATP-Platzierung. Unabhängig von der Niederlage in Doha, sind wir der Meinung, dass Gasquet den Titel holen wird.

Tipp: Sieg Gasquet

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei betvictor (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Die Wichtigkeit dieses Matches wird zum großen Kampf um jeden Punkt führen und keiner der Spieler wird leicht aufgeben. Dementsprechend erwarten wir eine größere Anzahl von Games, wie es der Fall in den meisten direkten Duellen dieser Spieler gewesen ist.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei youwin (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!