R. Gasquet – J. Monaco 26.09.2014

Gasquet – J. Monaco – Das erste Viertelfinalmatch des Turniers in Shenzhen werden der Argentinier J. Monaco und der Franzose R. Gasquet bestreiten. Den Einzug ins Viertelfinale sicherte sich Monaco durch einen 2:1-Sieg gegen V. Pospisil, während Gasquet ohne Satzverlust über G. Müller triumphierte. Beginn: 26.09.2014 – 06:00 MEZ

R. Gasquet

Gasquet befindet sich auf dem 21. Platz der ATP-Rangliste. Er hat zehn gewonnene Titel, von denen drei aus der vergangenen Saison bei den Turnieren in Doha, Montpellier und Moskau stammen. Bei den Australian Open ist er bis zur dritten Runde gekommen, in der er dann von Robredo 1:3 gestoppt wurde, während er beim Turnier in Montpellier das Finalmatch gegen Monfils verloren hat. Beim Turnier in Marseille wurde Gasquet von Gulbis im Halbfinale bezwungen und in Indian Wells wurde er in der dritten Runde von Verdasco gestoppt.

Ein etwas besseres Ergebnis erzielte er in Miami, wo er in die vierte Runde gekommen ist, dort aber gegen Federer verloren hat. Beim Roland Garros Turnier konnte er nicht weiter von der dritten Runde kommen, da Verdasco 0:3 besser gewesen ist. Das Turnier in Halle beendet er nach der Erstrundenniederlage gegen Haase, während er beim Wimbledon von Kyrgios in der zweiten Runde eliminiert wurde. Das Masters Turnier in Toronto sowie die US Open beendete er jeweils in der dritten Runde mit den Niederlagen gegen Murray bzw. Monfils.

J. Monaco

Monaco ist zurzeit der 97. Spieler der Welt und er hat bisher acht ATP-Titel geholt. Seinen letzten Titel hat er letztes Jahr geholt und zwar in Düsseldorf, wo er im Finale den Finnen Nieminen bezwungen hat. In der aktuellen Saison spielt der Argentinier eher bescheiden, aber wir dürfen nicht vergessen, dass er mal in der Top 10 war. In der aktuellen Saison flog er zuerst beim Australian Open in der ersten Runde gegen Gulbis raus und anschließend in Buenos Aires gegen Ramos. In Rio de Janeiro gelang ihm der Einzug in die zweite Runde, aber da stoppte ihn Bellucci. Ein gutes Ergebnis holte er in Sao Paulo, wo er erst im Viertelfinale von Lorenzi bezwungen wurde.

Die beiden Masters in Indian Wells und Miami beendete er ebenfalls in der ersten Runde und zwar mit den Niederlagen gegen Chardy und Young. In Madrid und Rom war genauso wenig erfolgreich, aber diesmal gegen Nadal und Robredo. Ein wenig erfolgreicher war er in Düsseldorf, wo er erst im Viertelfinale von Karlovic gestoppt wurde. In Stuttgart kam das Aus wieder in der ersten Runde und zwar gegen Delbonis. Sein bestes diesjähriges Ergebnis erspielte er in Gstaad, wo er das Finale gegen Andujar verloren hat. In Kitzbühel wurde er im Halbfinale von Thiem bezwungen, während er bei den US Open in der ersten Runde von Tsonga mit 1:3 eliminiert wurde.

R. Gasquet – J. Monaco TIPP

Obwohl beide Tennisspieler seit Jahren an den ATP-Turnieren teilnehmen ist dies ihr erstes Aufeinander. Gasquet ist in dieser Saison nicht in Topform, aber Monaco ist um 97 Plätze in der ATP-Rangliste abgerutscht. Der Argentinier hat in dieser Saison keine bemerkenswerten Ergebnisse erzielt und ein paar bessere Ergebnisse holte er auf Sand, weshalb Gasquet als Favorit in diesem Match gilt.

Tipp: Gasquet -2,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!