Für die erste große Überraschung beim Turnier in Hamburg hat der deutsche Tennisspieler J. Reister gesorgt. Er hat F. Verdasco aus dem Turnier geschmissen, was schon sehr unerwartet war. Von den Matches der zweiten Runde haben wir das Duell zwischen dem Niederländer R. Haase und F. Mayer ausgesucht. Die zweite Runde erreichte Haase durch den 2:0-Sieg gegen Bachinger, während Mayer mit dem gleichen Ergebnis besser als Zeballos war. Beginn: 18.07.2012 – 16:30

R. Haase befindet sich auf dem 42. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Kariere hat er einen ATP-Titel geholt und zwar letztes Jahr in Kitzbühel, als er im Finale Montanes 2:1 in Sätzen bezwungen hat. Diese Saison fing er mit zwei Erstrundenniederlagen bei den Turnieren in Auckland und bei den Australien Open an und zwar sind Bogomolov und Roddick besser gewesen. Danach ist der Niederländer bis zum Viertelfinale des Turniers in Zagreb gekommen, wo er dann von Lacko 0:2 aufgehalten wurde. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami wurde Haase gegen Andujar in der ersten und gegen Melzer in der zweiten Runde jeweils 1:2 bezwungen. Seine beste Leistung in dieser Saison war die Viertelfinalqualifizierung beim Turnier in Monte Carlo, wo er dann von Djokovic 0:2 eliminiert wurde. In Rom verlor Haase das Match der ersten Runde 1:2 gegen Wawrinka. Beim Roland Garros ist er bis zur zweiten Runde gekommen, wo dann Youzhny 0:3 besser gewesen ist. Die Auftritte beim Wimbledon und in Stuttgart beendete der Niederländer nach den Erstrundenniederlagen und zwar 0:3 gegen Del Potro, sowie 0:2 gegen Rosol.

F. Mayer befindet sich momentan auf dem 23. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bisher einen ATP-Titel in seiner Karriere gewonnen und zwar im letzten Jahr in Bukarest. Von den diesjährigen Ergebnissen werden wir die zweite Runde des Turniers in Montpellier erwähnen, wo Mayer von Mahut 0:2 gestoppt wurde, während er bei den Turnieren in Acapulco und Indian Wells von Andujar bezwungen wurde. Das beste Ergebnis erzielte der Deutsche in Miami, wo er in der vierten Runde gegen Tsonga in zwei Sätzen verloren hat. Danach folgten zwei schlechte Auftritte bei den Turnieren in Monte Carlo und Madrid, wo er bereits in der ersten Runde von Kukushkin bzw. Del Potro jeweils 0:2 bezwungen wurde. Etwas bessere Partien lieferte Mayer bei den French Open und in Halle ab, wo er von Schwank (1:3) bzw. Federer (0:2) eliminiert wurde. Einen Soliden Auftritt hat der Deutsche beim Wimbledon abgelegt, wo er bis zum Viertelfinale gekommen ist, dann aber von Djokovic 0:3 bezwungen wurde.

Dies hier ist das erste direkte Duell der beiden Tennisspieler, zumindest bei einem ATP-Turnier. Sie haben bei der Challenger-Tour ein gemeinsames Match bestritten und zwar im Jahre 2010 beim Challenger-Turnier in Fürth, wo der Deutsche einen 7:5 6:4 Sieg geholt hat. Mayer ist der Favorit auf die nächste Runde, aber die Spielform des Niederländers geht bergauf und wie man aus seinen Ergebnissen erschließen kann, kann er auf so einem Untergrund sehr gute Partien liefern. Aufgrund dessen erwarten wir ein ungewisses Match, in dem beide Spieler mindestens einen Satz holen sollten.

Tipp: über 2,5 Sätze

Einsatzhöhe: 2/10

Quote: 2,29 bei betsson (alles bis 2,17 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!