R. Harrison – J. Chardy, 25.06.13 – Wimbledon

In der Zeit von 24.06 – 07.07. findet das dritte Grand Slam Turnier in dieser Saison, Wimbledon, statt. Das Turnier wird auf Rasen gespielt und zwar auf den Plätzen von All England Lawn Tennis Club und nur der „Centre Court“ hat einen Kapazität von 15.000 Plätzen und ist mit einem verschließbarem Dach versehen. Der Titelverteidiger aus der vergangenen Saison ist R. Federer, der im Finale besser als Murray gewesen ist (3:1). Die Buchmacher geben dem erstgesetzten Djokovic den größten Vorteil. Djokovic hat nämlich einen günstigen Spielplan und so besteht die Möglichkeit, dass er im Viertelfinale auf T. Berdych trifft, während er im Halbfinale gegen den besseren aus dem Duell Ferrer-del Potro spielen sollte. Die zweite Hälfte der Auslosung ist aber viel interessanter, weil der Titelverteidiger R. Federer bereits im Viertelfinale auf Nadal treffen könnte, während er im Halbfinale gegen Murray spielen sollte. Natürlich gibt es viele Tennisspieler, die einen solchen Verlauf der Ereignisse beeinflussen könnten. Das erste Match, das wir analysieren werden, werden der Amerikaner R. Harrison und der Franzose J. Chardy bestreiten. Beginn: 25.06.2013 – 12:30

R. Harrison belegt den 84. Platz in der ATP-Rangliste und bisher hat er noch keinen ATP-Titel geholt. Die Saison eröffnete er in Brisbane, wo er in der ersten Runde eine 0:2-Niederlage gegen Robredo kassierte, während er in Sydney über Qualifikation das Viertelfinale erreichte, wo er von Benneteau bezwungen wurde. Dies war gleichzeitig sein bestes Ergebnis in dieser Saison. Bei den Australian Open wurde er von Djokovic in der zweiten Runde eliminiert, während er bei den Turnieren in San Jose, Memphis und Derlay Beach bereits in der ersten Runde geschlagen wurde und zwar von Backer bzw. Kubot und Munoz. In der zweiten Runde des Turniers in Indian Wells verlor er gegen Nadal, während er bei den French Open in einem Fünf-Satz-Match gegen Isnar bezwungen wurde. In Queen`s Club wurde er von Nieminen in der ersten Runde gestoppt (0:2).

J. Chardy befindet sich zurzeit auf dem 27. Platz der ATP-Rangliste. Er hat einen Titel gewonnen und zwar im Jahre 2009, als er im Finale des Turniers in Stuttgart gegen V. Hanescu gewonnen hat. In dieser Saison nahm der Franzose an Turnieren in Sydney und Doha teil und beide Male wurde er in der ersten Runde bezwungen und zwar von F. Lopez bzw. Brands. Bei den Australian Open spielte der Franzose im Viertelfinale, in dem er von Murray eliminiert wurde. Im Halbfinale des Turniers in Vina del Mar verlor er gegen Nadal, während er in Sao Paulo in der zweiten Runde von Alund geschlagen wurde. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami war der Schluss jeweils in der zweiten Runde als er von Phau bzw. Mallise besiegt wurde, während er in Monte Carlo in einem harten Kampf von Andujar 1:2 bezwungen wurde. Ein etwas besseres Ergebnis holte er in Barcelona, in dem er die dritte Runde erreichte, wo er von Monaco geschlagen wurde, während er in Madrid in der zweiten Runde von Simon gestoppt wurde. Ein solides Ergebnis verbuchte er beim Masters Turnier in Rom, wo er in der dritten Runde von Granollers 1:2 bezwungen wurde. Bei den French Open wurde er in der dritten Runde von Tsonga bezwungen.

Dies ist das zweite direkte Duell der beiden Tennisspieler und das erste Mal trafen sie im Jahr 2011 in Indian Wells aufeinander als Harrison einen 7:6 6:7 6:3-Sieg holte. Chardy hat in dieser Saison viel besseren Partien abgeliefert als der junge Amerikaner, der kein harmloser Gegner ist. Dennoch erwarten wir vom Franzosen, dass er seine Favoritenrolle rechtfertigt und in die zweite Runde einzieht.

Tipp: Sieg Chardy

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei ladbrokes (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!