R. Vinci – F. Penneta 12.09.2015, US Open

Vinci – F. Penneta/ US Open – Zum ersten Mal in der Geschichte der weiblichen Konkurrenz wird das Finale des US Open Turniers zwischen zwei Italienerinnen ausgetragen, und zwar R. Vinci und F. Penneta. Kaum jemand hat erwartet, dass in den Halbfinalmatches beide Italienerinnen weiterziehen werden und vor dem Anfang der US Open konnte man sich so etwas nicht mal vorstellen. Aber Überraschungen gehören zum Sport dazu. R. Vinci hat im Halbfinale die beste Spielerin der Welt, S. Williams eliminiert, während F. Penneta gegen S. Halep gewonnen hat. Beginn: 12.09.2015 – 22:00 MEZ

R. Vinci

Obwohl Vinci minimale Chancen auf das Finale hatte, hat sie ein tolles Match abgelegt und zwar das Beste in ihrer Karriere. Sie hat S. Williams nämlich 2:6 6:4 6:4 geschlagen. Durch diesen Sieg hat Vinci Serena daran gehindert, alle vier Grand Slam Turniere in dieser Saison zu gewinnen und wird demnach im Finale um ihren ersten Grand Slam Titel kämpfen. Obwohl die Amerikanerin den ersten Satz zu eigenen Gunsten gelöst hat, hat sie das nicht durch ihr gutes Spiel, sondern eher durch die Fehler von Vinci geschafft. Die Italienerin hat zuerst den Break-Vorsprung geholt, hat aber danach drei Aufschlagspiele in Folge verloren. Serena hatte also keine Probleme, den Vorsprung zu holen.

Ab diesem Zeitpunkt ging es aber ganz anders zu. Vinci hat viel entspannter gespielt und Serena dazu gezwungen, viel zu rennen und einfach in einer untergeordneten Rolle zu sein. Das ist aber Serena nicht gewohnt, weswegen sie viele ungezwungene Fehler gemacht hat (40:20). Serena hatte zwar deutlich mehr direkt erzielte Punkte (50:19) und eine bessere Quote des ersten Aufschlags sowie die Realisationsquote des Gleichen, aber wenn es um die entscheidenden Punkte ging, war die Italienerin besser und hat diesen großen Sieg wirklich verdient.

F. Penneta

Penneta ist auch ein großer Erfolg gelungen. Sie hat die favorisierte S. Halep eliminiert (6:1 6:3). Halep ist ja auf der zweiten WTA-Ranglistenposition und in unserer früheren Analyse haben wir all die tollen Ergebnisse dieser rumänischen Tennisspielerin aufgezählt. Es war also eine große Überraschung und ein enormer Sieg von Penneta. Dabei stellt das Ergebnis eine größere Überraschung dar als der Sieg selber, denn die zweitbeste Spielerin der Welt hat im Halbfinalmatch des Grand Slam Turniers nur vier Games gewonnen. Das ist ein Debakel.

Nach den ersten zwei Games, in denen beide Gegnerinnen problemlos ihre Aufschlagspiele gewonnen haben, hat Penneta die Domination auf dem Platz übernommen und mit präzisen und starken Schlägen leichte Punkte geholt. Das alles hat die Rumänin erschöpft, da sie gezwungen war, viel zu rennen. Die Statistik bestätigt auch alles was wir angeführt haben, und zwar hatte Penneta 23 direkt erzielte Punkte im Gegensatz zu den 10 Punkten ihrer Gegnerin. Sie hat auch deutlich weniger Fehler gemacht (16:23).

R. Vinci – F. Penneta TIPP

Die zwei Italienerinnen haben bis jetzt neun gemeinsame Matches abgelegt und dabei war Penneta etwas besser, da sie fünf Siege geholt hat. Vinci hat demnach viermal gewonnen. Das letzte Mal trafen sie 2013 bei den US Open aufeinander, als Penneta gewonnen hat (6:4 6:1). Alle anderen Duelle fanden schon vor langer Zeit statt und meistens auch auf Hartplatz, weswegen sie jetzt nicht gerade relevant sind. Beide Spielerinnen haben hier die Chance vor dem Ende ihrer Karriere den Grand Slam zu gewinnen, weswegen auch der psychische Druck ziemlich groß sein wird. Der Break-Vorsprung wird hier wahrscheinlich nicht besonders von Bedeutung sein, also ist ein ungewisses Match mit vielen Games zu erwarten.

Tipp: über 20,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,77 bei 10bet (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€