Die vierte Runde der French Open bringt uns einige sehr interessante Duelle und eines davon ist dieses zwischen dem Briten A. Murray und dem Franzosen R. Gasguet. Ohne größere Probleme hat Murray in der dritten Runde S. Giraldo in drei Sätzen bezwungen, während Gasquet besser als T. Hass gewesen ist (3:1). Beginn: 04.06.2012 – 11:00

Murray belegt den 4. Platz der WTA-Rangliste. Er hat 22 gewonnene Titel in seiner Karriere. In diesem Jahr hat er im Finale des Turniers in Brisbane Dolgopolov in zwei Sätze bezwungen. Fünf Titel hat er im letzten Jahr gewonnen und zwar beim Turnier in Cincinnati, als ihm das Match im Finale Djokovic übergeben hat sowie in London, als er Tsonga im Finale bezwungen hat. Die weiteren Titel holte er bei den Turnieren in Bangkok, Shanghai und Tokio. Murray verzeichnete einen sehr guten Auftritt bei den Australian Open, wo er im Halbfinale nach fünf Spielsätzen von Djokovic bezwungen wurde. Danach spielte er im Finale des Turniers in Dubai, wo er gegen Federer verlor. Überraschend schlecht spielte er in der zweiten Runde des Turniers in Indian Wells, wo er von Garcia-Lopez geschlagen wurde (2:0). In Miami verlor er im Finale gegen Djokovic (2:0). Von den diesjährigen Turnieren auf Sand werden wir das Turnier in Monte Carlo erwähnen, wo er im Viertelfinale stand, aber er wurde von Berdych eliminiert, während er in Barcelona von Raonic im Viertelfinale gestoppt wurde (2:0).

R. Gasquet ist der 20. Spieler der ATP-Weltrangliste. Er hat sechs Titel in seiner bisherigen Karriere geholt. Im Jahr 2010 war er der Beste im Turnier in Nizza. In dieser Saison schied er hauptsächlich in der vierten Runde aus und so wurde er in Sydney, Montpellier, Rotterdam und Marseille im Viertelfinale gestoppt und zwar von Istomin, Kohlschreiber, Davydenko und Del Potro. Bei den Australian Open und in Miami wurde er in der vierten Runde von Federer (3:0) bzw. Djokovic (2:0) bezwungen. Eine weitere Niederlage gegen den Schweizer kassierte er in der dritten Runde des Turniers in Madrid (2:0). Beim Turnier in Rom hat er nicht geschafft, den letztjährigen Erfolg als er im Halbfinale stand zu wiederholen, weil er von Federer in zwei Sätzen gestoppt wurde.

Bisher haben beide Tennisspieler jeweils drei Siege in den direkten Duellen verbucht. In dieser Saison sind sie in Rom aufeinandergetroffen und der Franzose feierte einen 6:7 6:3 6:2-Sieg. Murray hat in diesem Spiel sehr viele Probleme mit dem Aufschlag gehabt (51%) und er machte fünf Doppelfehler. Bei den French Open trafen sie im Jahr 2010 aufeinander und damals siegte Murray (4:6 6:7 6:4 6:2 6:1). Laut Buchmacher gilt der Brite als Favorit in diesem Duell, allerdings spielt er in letzter Zeit nicht mehr auf dem hohen Niveau. Wenn man noch hinzufügt, dass er Probleme mit der Verletzung hat, weshalb er in Madrid nicht spielte, dann sind wir der Meinung, dass der Franzose seinen favorisierten Gegner überraschen könnte.

Tipp: Gasquet +1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,75 bei betathome (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

In fast allen Duellen zwischen diesen beiden Tennisspielern herrschte eine große Ungewissheit und sie spielten sehr viele Games. Ein ähnliches Spiel erwarten wir auch diesmal.

Tipp: erster Spielsatz über 9,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,67 bei paddypower (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!