Vom 07.07. bis zum 15.07. findet das ATP Turnier 250 in Stuttgart statt. Das Turnier wird auf Hartplätzen und um eine Gewinnsumme von 358.425 Euro gespielt. Der Gewinner aus der letzten Saison ist J. C. Ferrero, der im Finale seinen Landsmann Andujar 2:0 bezwungen hat. Das erste Match dieses Turniers, das wir analysieren werden, ist das Spiel zwischen dem erstgesetzten Spieler des Turniers J. Tipsarevic und dem Belgier S. Darcis. In der ersten Turnierrunde hatte Tipsarevic einen Freilos, da er gesetzt war, während Darcis in der ersten Runde besser als Montanes gewesen ist und zwar 2:0 in Sätzen. Beginn: 11.07.2012 – 19:30

S. Darcis befindet sich auf dem 75. Platz der ATP-Rangliste. Er hat in seiner Kariere zwei Titel gewonnen und zwar im Jahre 2007 in Amersfoort, sowie ein Jahr später in Memphis. Der Saisonanfang ist für den Belgier nicht gut gewesen, denn er hat bei den Turnieren in Shennai und den Australien Open die Matches der zweiten, bzw. der ersten Runde an die jeweiligen Gegner abgegeben. Danach ist er beim Turnier in San Jose bis zum Viertelfinale gekommen, da wurde er aber von Bennetau 1:2 eliminiert. Beim Turnier in Delray Beach hat Darcis das Match der zweiten Runde gegen Gulbis verloren, während er bei den Masters Turnieren in Indian Wells und in Miami von Dolgopolov bzw. Nalbandian bezwungen wurde. Beim Turnier in Monte Carlo hat der Belgier nicht mal die Qualifikation fürs Hauptfeld überstanden und in München wurde er in der ersten Runde von Giraldo 0:2 bezwungen. Auch beim Turnier in Nizza hat er im Viertelfinale mitgespielt, wo dann Almagro besser war. Beim Roland Garros hat Darcis in der ersten Runde gegen Verdasco verloren. Das beste Ergebnis in dieser Saison hat der Belgier in Eastbourne geholt, wo er sich fürs Halbfinale qualifiziert hat. Leider musste er verletzungsbedingt das Match an Roddick abgeben. In der ersten Runde beim Wimbledon hat er einen Fünf-Satz-Match gespielt, in dem er von Rofin bezwungen wurde.

J. Tipsarevic befindet sich auf dem 8. Platz der ATP-Rangliste. Er hat zwei gewonnene Titel in seiner Kariere und zwar beim Turnier in Moskau, wo er besser als Troicki gewesen ist, sowie in Kuala Lumpur, wo er im Finale den Zyprioten Baghdatis bezwungen hat. In diesem Jahr hat er beim Turnier in Chennai gespielt, wo er das Finalmatch gegen Raonic verloren hat. Bei den Australien Open ist Tipsarevic bis zur dritten Runde gekommen, in der dann Gasquet besser war, während er beim Turnier in Dubai das Match des Viertelfinales gegen Djokovic verloren hat. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami sind Nalbandian und Murray besser als Tipsarevic gewesen. Das Turnier in Barcelona beendete Tipsarevic im Viertelfinale durch die 0:2-Niederlage gegen Nadal, während er in Madrid das Halbfinalmatch gegen Federer gespielt hat. In Rom wurde Tipsarevic schon in der zweiten Runde von Wawrinka 0:2 eliminiert und beim Roland Garros ist er bis zur vierten Runde gekommen, in der er dann vom fantastischen Almagro 0:3 eliminiert wurde. Das Turnier im Queen´´s Club beendete Tipsarevic in der dritten Runde mit der 1:2-Niederlage gegen Yen-Hsun. Bei dem vor kurzem beendeten Wimbledon ist Tipsarevic bis zur dritten Runde gekommen, wo er dann ein wenig überraschend von Youzhny 1:3 in Sätzen bezwungen wurde.

Dies hier ist das direkte Aufeinandertreffen der beiden Spieler im Rahmen der ATP-Tour, aber bei den Challenger-Turnieren trafen die Beiden schon mal aufeinander. Das erste gemeinsame Match haben sie nämlich im Jahre 2009 gespielt und zwar im Challenger-Halbfinale in Mons. Gewonnen hat der Serbe 6:4 6:3. Der Belgier ist zwar kein ungefährlicher Gegner, aber der erstgesetzte Spieler des Turniers sollte seine hohe ATP-Ranglistenposition rechtfertigen. Zu Gunsten von Tipsarevic spricht auch der Untergrund, auf dem er bessere Ergebnisse als sein Gegner erzielt hat.

Tipp: Tipsarevic -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,60 bei betathome (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!