S. Devvarman – R. Federer, 29.05.13 – Roland Garros

Im Rahmen der zweiten Runde des Roland Garros Turniers treffen der Inder S. Devvarman und der Schweitzer R. Federer aufeinander. Die zweiten Runde erreichte Devvarman durch den 3:0-Sieg gegen Munoz-De La Nava, während Federer gegen Carreno-Busti ähnlich überzeugend gewonnen hat. Was die bisherigen Ergebnisse beim Roland Garros angeht, erwähnen wir die überraschende Niederlage von Monaco gegen Gimeno-Traver, sowie die Niederlage von Berdych gegen Monfils. Beginn: 29.01.2013 – 11:00

S. Devvarman befindet sich zurzeit auf dem 188. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er keinen ATP-Titel gewinnen können. Aber er hat zwei Mal an Turnierfinalen teilgenommen und zwar im Jahr 2009 in Chennai, sowie 2011 in Johannesburg. Diese Saison fing er mit dem Turnier in Chennai an, wo er in der zweiten Runde von Berdych bezwungen wurde und das Match der zweiten Runde der Australian Open verloren er gegen Janowicz nach fünf abgelegten Sätzen. Das Turnier in Zagreb beendete Dvvarman wieder in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Melzer. Auch beim Turnier in Marseille ist er nur bis zur zweiten Runde gekommen, wo Tomic besser gewesen ist. Das Turnier in Dubai beendete der Inder durch die 0:2-Niederlage gegen Del Potro und das beste Ergebnis erzielte er in dieser Saison in Miami wo er bis zur dritten Runde gekommen ist, wo er erwartungsgemäß gegen Djokovic verloren hat. Kurz vor dem Roland Garros Turnier hat er ein paar CH-Turniere abgelegt und zwar beendete er die Aufritte hauptsächlich in der zweiten bzw. dritten Runde.

R. Federer befindet sich zurzeit auf dem dritten Platz der ATP-Rangliste und hat 76 gewonnene Titel. In dieser Saison hat er noch keinen einzigen Titel holen können und hat auch an nur fünf Turnieren teilgenommen. Die Saison fing er bei den Australian Open an, wo er nach fünf Sätzen das Halbfinalmatch gegen Murray verlor und in Rotterdam hat er als Titelverteidiger das Viertelfinalmatch gegen Benneteau 0:2 verloren. Beim Turnier in Dubai wurde Federer im Halbfinale von Berdych 1:2 in Sätzen gestoppt, während im Viertelfinale des Turniers in Indian Wells Nadal besser gewesen ist. Noch ein enttäuschendes Ergebnis holte der Schweizer in Madrid, wo er als Titelverteidiger in der dritten Runde von Nishikori 1:2 eliminiert wurde. In Rom kam er bis zum Finale, in dem dann Nadal besser gewesen ist.

Diese Partie ist erst das zweite Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler. Das erste gemeinsame Match war im Jahre 2011 in Dubai, wo der Schweizer 6:3 6:3 besser gewesen ist. Federer ist der absolute Favorit in diesem Duell und wird sicherlich versuchen das Match so schnell wie möglich zu beenden, um so seine Kraft für die richtig schweren Duelle zu bewahren. Überraschungen sind immer möglich, aber wenn man nach der bisherigen Leistung des Inders geht, wird er für Federer wohl kaum eine ernsthafte Bedrohung darstellen können.

Tipp: unter 28,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,65 bei bwin (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!