S. Errani – M. Sharapova, 09.06.12 – Roland Garros

Den Einzug ins Finale der French Open haben sich in der Damenkonkurrenz die Italienerin S. Errani und die Russin M. Sharapova gesichert. Im Halbfinale triumphierte Errani über Stosur, die 48 ungezwungenen Fehler machte, während Sharapova im Halbfinale Kvitova eliminierte und zwar ohne Satzverlust. Beginn: 09.06.2012 – 15:00

S. Errani befindet sich auf dem 24. Platz der WTA-Rangliste. In ihrer Kariere hat sie fünf gewonnene Titel. Davon sind drei Titel aus dieser Saison und zwar als sie die Turniere in Acapulco, Barcelona und Budapest gewonnen hat. Darüber hinaus hat sie beim Turnier in Auckland gespielt, wo sie bis zum Viertelfinale gekommen ist, in dem sie dann von Kuznetsova bezwungen wurde und bei den Australian Open ist Kvitova besser als die Italienerin gewesen. Ein gutes Ergebnis hat Errani beim Turnier in Monterrey erzielt, wo sie im Halbfinale gegen Babos 1:2 bezwungen wurde. Einen schlechten Auftritt hatte die Italienerin in Indian Wells, wo sie das Match der ersten Runde gegen King mit den klaren 0:2 verloren hat. Ebenfalls sehr schlechte Auftritte hatte Errani bei den Turnieren in Miami und Madrid, wo sie den Wettbewerb nach der zweiten Runde beendet hat und zwar durch die Niederlagen gegen Stephens und Radwanska.

M. Sharapova befindet sich auf dem 2. Platz der WTA-Rangliste. In ihrer Kariere hat sie 26 Titel gewonnen. Davon sind zwei Titel aus dieser Saison und zwar als sie bei den Turnieren in Stuttgart und Rom die beste Spielerin gewesen ist. Neben diesen zwei Turnieren hat sie auch im Finale der Australian Open gespielt, in dem sie von Azarenka bezwungen wurde. Danach hat Sharapova im Viertelfinale des Turniers in Paris gespielt, wo sie von Kerber aufgehalten wurde. Noch ein Finalspiel und noch eine Niederlage gegen Azarenka hat die Russin zum Turnier in Indian Wells geführt. Ihr drittes Finale dieser Saison hat Sharapova in Miami gegen Radwanska 0:2 verloren. Auf blauem Sandplatz in Madrid wurde die Russin im Viertelfinale von Serena bezwungen und zwar mit dem klaren 0:2-Ergebnis.

Dies ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Tennisspielerinnen. Errani hat bereits mit der Platzierung ins Finale einen großen Erfolg erreicht, aber sie wird sicherlich auch im Finale ihr Bestes geben. Auf der anderen Seite hat Sharapova viel mehr Erfahrung in solchen Spielen und der Traum von der Platzierung ins Finale der Roland Garros ist endlich wahr geworden. Dieses Finale bringt ihr außer der Möglichkeit, den Titel zu gewinnen auch den ersten Platz der ATP-Rangliste. Wenn man die Statistik der beiden Halbfinalduelle analysiert, deutet alles darauf hin, dass der Sieg der Russin nicht in Frage kommen sollte. Es ist die Tatsache, dass die Italienerin eine große Anzahl von Punkten dank ungewöhnlichen Fehlern ihrer Gegenerin (48 Fehler) erzielt hat, während Sharapova zum Vergleich nur 17 unerzwungenen Fehler machte. Interessant ist es auch die Tatsache, dass der zweite Aufschlag von Sharapova im Halbfinale im Durchschnitt um 25 km/h schneller als der erste Aufschlag von Errani gewesen ist. Die Italienerin hat viele gute Duelle auf Sand in dieser Saison gespielt, aber wir sind der Meinung, dass es in diesem Match kaum zu einer Überraschung kommen wird.

Tipp: Sharapova -1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,71 bei 10bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!