S. Querrey – B. Baker, 16.01.13 – Australian Open

Für die Analyse des ersten Matches der zweiten Runde der Australian Open haben wir uns fürs Duell zweier Amerikaner entschieden und zwar Querrey und Baker. In der ersten Turnierrunde war Querrey besser als Munoz-De La Nava (3:1), während Baker in einem Fünf-Satz-Match Bogomolov eliminiert hat. Beginn: 16.01.2013 – 01:00

S. Querrey befindet sich auf dem 22. Platz der ATP-Liste. Bisher hat er sieben Titel gewonnen. In der vergangenen Saison gewann er das Turnier in Los Angeles, wo er im Finale über Berankis triumphierte (2:0). In dieser Saison nahm er am Turnier in Auckland teil, wo er im Halbfinale von Kohlschreiber gestoppt wurde (0:2). Von den letztjährigen Ergebnissen auf dem Hartplatz werden wir die Niederlagen in den ersten Runden der Turniere in Chennai und Auckland erwähnen, wo er von Hanescu bzw. Harrison in jeweils zwei Sätzen bezwungen wurde. Bei den Australian Open wurde er in der zweiten Runde gestoppt und zwar vom einheimischen Spieler Tomic (3:1). Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami verlor er in der zweiten Runde gegen Almagro bzw. Anderson mit jeweils 1:2 in Sätzen. Eine gute Platzierung erreichte er in Washington, wo er im Halbfinale stand. Er wurde von Dolgopolov mit 0:2 besiegt. Beim Masters-Turnier in Toronto verlor er in der dritten Runde gegen Djokovic, während er in Cincinnati in der zweiten Runde von Murray gestoppt wurde. Das Turnier in Winston-Salem beendete er im Halbfinale, nachdem er von Berdych geschlagen wurde. Von diesem tschechischen Tennisspieler wurde er noch bei den US Open und in Shanghai eliminiert.

B. Baker befindet sich auf dem 57. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Kariere hat er noch keine ATP-Titel gewonnen, aber in der vergangenen Saison hat er im Finale des Turniers in Nizza gespielt, wo er von Almagro bezwungen wurde. In dieser Saison nahm er an Turnieren in Auckland und Brisbane teil, wo er von Levine in der zweiten und Dimitrov in der ersten Turnierrunde bezwungen wurde. In der vergangenen Saison hat der Amerikaner hauptsächlich bei den Challenger-Turnieren mitgemacht und zwar auf dem amerikanischen Boden. Beim Turnier in Tallohasse wurde Baker in der zweiten Runde vom Japaner Ito 0:2 in Sätzen gestoppt und auch beim CH-Turnier in Sarasota ist er in der zweiten Runde rausgeflogen, weil sein Landsmann Querrey 1:2 besser gewesen ist. Danach hat der Amerikaner das Turnier in Savannah gewonnen und zwar indem er im Finale Gensse 2:0 in Sätzen bezwungen hat. Außerdem hat Baker beim Roland Garros mitgespielt, wo er in der zweiten Runde von Simon nach fünf Sätzen eliminiert wurde, während er beim Turnier im Queen´s Club nicht mal die Qualifikation fürs Hauptfeld geschafft hat. Das beste Ergebnis hatte der Amerikaner beim Wimbledon Turnier, wo er bis zur vierten Runde gekommen ist um dann von Kohlschreiber gestoppt zu werden. Danach folgte eine Serie von drei Niederlagen in den ersten Runden der Turniere in Atlanta, Los Angeles und Washington. Beim Masters Turnier in Cincinnati wurde Baker in der zweiten Runde von Tomic 0:2 bezwungen.

Dies ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Amerikaner bei einem ATP-Turnier. Die ATP-Rangliste und die Zahl der gewonnenen Titel zeigt uns sehr gut, dass Querrey als Favorit in diesem Match gilt, obwohl man dazu sagen muss, dass Baker in der letzten Saison große Fortschritte gemacht und gezeigt hat, dass er auch mit viel besseren Spielern mithalten kann. Daher sind wir der Meinung, dass Baker zumindest einen Spielsatz in diesem Match gewinnen wird.

Tipp: über 3,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,63 bei paddypower (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!