S. Querrey – M. Raonic 06.07.2016, Wimbledon

Querrey – M. Raonic / Wimbledon – Das zweite Viertelfinalpaar beim Wimbledon Turnier bilden zwei Tennisspieler, die dafür bekannt sind, dass ihr Spiel hauptsächlich vom Aufschlag abhängt. Es handelt sich um den Amerikaner S. Querrey, der im Achtelfinale N. Mahut geschlagen hat und den Kanadier M. Raonic, der besser als D. Goffin war. Beginn: 06.07.2016 – 12:30 MEZ

S. Querrey

Querrey macht mit den tollen Partien beim diesjährigen Wimbledon Turnier weiter und hat nach N. Djokovic jetzt auch den favorisierten N. Mahut geschlagen. Mahut ist zwar nicht so stark wie Djokovic, aber seine vorherigen Ergebnisse und der gewonnene Titel in s-Hertogenbosch setzten die Messlatte ziemlich hoch und man erwartete viel mehr von diesem französischen Tennisspieler, der vor nur ein paar Tagen einen Sieg gegen Querrey geholt hat. Aber der Amerikaner war jetzt in fast allen Aspekten des Spiels besser und hat mit Recht gewonnen.

Er erzielte 23 Asse und hatte eine Quote des realisierten Aufschlags von 96%. Mahut hat eine tolle Chance beim Tie-Break des zweiten Satzes verpasst. Er erzielte nämlich einen Break, verlor aber danach beim eigenen Aufschlag zwei Punkte in Folge. Der Amerikaner konnte so aufholen und auch gewinnen. Im dritten Satz erzielte Querrey schnell einen Break und konnte diesen Vorsprung bis zum Ende halten.

M. Raonic

Raonic stand im Achtelfinale gegen D. Goffin kurz vor der Elimination. Der Belgier lag 2:0 im Vorsprung, konnte aber nicht gewinnen. Raonic gab nämlich Gas und erzielte in jedem von drei darauf folgenden Sätzen einen Break und gewann (4:6 3:6 6:4 6:4 6:4). Das Match dauerte über drei Stunden und Goffin hätte so einen großen Vorsprung nicht versieben dürfen.

Die ganze Statistik des Spiels steht hauptsächlich zugunsten von Raonic, während die ersten zwei Sätze Goffin gewonnen hat. Er war sogar beim Aufschlagspiel besser und das obwohl ja bekannt ist, dass Raonic in diesem Segment schwer zu schlagen ist. Aber in den letzten drei Sätzen sah es ganz anders aus und die erwähnten Parameter standen zugunsten des Kanadiers. Er hatte am Ende 22 Asse und eine Realisationsquote des ersten Aufschlags von 79%.

S. Querrey – M. Raonic TIPP

Die Ergebnisbilanz der abgelegten Matches zwischen diesen zwei Spielern steht 2:2. Aber das war vor 3 oder 4 Saisons und ist jetzt nicht mehr relevant. Es sollte aber ein ungewisses und langes Match werden. Die Buchmacher sehen Raonic im klaren Vorteil, aber Querrey hat bis jetzt bewiesen, dass er es mit jedem Gegner aufnehmen kann. Deswegen erwarten wir eine gute Gegenwehr von ihm.

Tipp: über 3,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,52 bei unibet (alles bis 1,50 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€