S. Stakhovsky – E. Gulbis, 25.06.2014

S. Stakhovsky – E. Gulbis – In der zweiten Wimbledon-Runde haben wir das Duell zwischen dem Ukrainer S. Stakhovsky und dem Letten E. Gulbis. Die zweite Runde erreichte Stakhovsky durch den 3:0-Sieg gegen C. Berlocq, während Gulbis besser als J. Zopp gewesen ist. Beginn: 25.06.2014 – 12:30 MEZ

S. Stakhovsky

S. Stakhovsky befindet sich auf dem 90. Platz der ATP-Rangliste und hat vier gewonnene Titel. Die letzten zwei Titel sind aus dem Jahr 2010, als er die Turniere in New Haven und Hertogenbosch gewonnen hat. In dieser Saison hat er die Qualifikationen von Chennai gespielt, wo er aber in der ersten Runde gegen Kudryavtsev, dem 270. Spieler der Welt, verloren hat. Viel besser ist er in Sydney gewesen, wo er im Halbfinale gegen Tomic verloren hat und bei den Australian Open, in Zagreb und in Rotterdam konnte er nicht weiter von der ersten Runde kommen. In Dubai wurde er in der zweiten Runde von Berdych 0:2 bezwungen. In Indian Wells wurde er wieder in der zweiten Runde geschlagen, dieses Mal von Monfils.

Die einzigen zwei erwähnenswerten Ergebnisse auf Sand erzielte er im Viertelfinale des Turniers in Bukarest, wo er gegen Dimitrov verlor sowie in der zweiten Turnierrunde in München, wo er vom einheimischen Spieler Struff 0:2 besiegt wurde. Beim Roland Garros Turnier verlor Stakhovsky die erste Runde gegen Istomin, währen er ein solides Ergebnis beim Queen´s Club erzielt hat, wo er in der dritten Runde von Anderson gestoppt wurde.

E. Gulbis

E. Gulbis befindet sich auf dem 10. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bis jetzt fünf Titel gewonnen. Einen Titel holte er in dieser Saison beim Turnier in Marseille, wo er im Finalmatch Tsonga bezwungen hat. In dieser Saison spielte der Lette im Viertelfinale des Turniers in Doha, wo er gegen Nadal verlor, während er bei den Australian Open in der zweiten Runde von Querrey gestoppt wurde. Ein gutes Ergebnis verzeichnete er in Indian Wells, wo er im Viertelfinale von Isner geschlagen wurde, während er in Miami das Match der zweiten Runde gegen Benneteau verlor. In Monte Carlo wurde er gleich in der ersten Runde von Dolgopolov geschlagen, während er in Barcelona im Halbfinale von Nishikori gestoppt wurde.

Die Masters Turniere in Madrid und in Rom beendete er im Viertelfinale bzw. in der dritten Runde und beide Male wurde er von Ferrer geschlagen. Den letztjährigen Auftritt beim Roland Garros beendete der Lette in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Monfils, während er in Halle auch in der zweiten Runde gegen Haas verlor. Einen soliden Auftritt verbuchte er beim Wimbledon, wo er in der dritten Runde von Verdasco gestoppt wurde, während er in Stuttgart und in Hamburg jeweils in der zweiten Runde ausschied. Das beste Ergebnis in seiner Karriere erzielte Gulbis mit der Halbfinalplatzierung beim Roland Garros Turnier, wo er dann gegen Djokovic verloren hat. In Queen´s Club hat er das Match der zweiten Runde gegen Schepper verloren.

S. Stakhovsky – E. Gulbis TIPP

Diese zwei Tennisspieler trafen bisher dreimal aufeinander und dabei hat Gulbis 2011 in Sydney (6:4 6:4) und 2012 beim Davis Cup (6:0 6:3 6:1) gewonnen, während Stakhovsky 2011 in Dubai besser gewesen ist (6:3 5:7 6:1). Die angeführten Ergebnisse und die ATP-Ranglistenplatzierung machen die Favoritenrolle des Letten in diesem gemeinsamen Match deutlich. Er spielt in letzter Zeit auch noch sehr gut und hat seine beste ATP-Platzierung bis jetzt erreicht. Wir erwarten somit eine gute Partei von ihm und zwar ohne viele verlorene Sätze.

Tipp: Gulbis -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei 10bet (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!