S. Wawrinka – G. Garcia – Lopez, 21.06.13 – ATP ʹs-Hertogenbosch

Das Halbfinalmatch des Turniers in Hertogenbosch, das wir analysieren werden, werden der zweitgesetzte Spieler des Turniers S. Wawrinka und der Spanier Garcia – Lopez bestreiten. Den Einzug ins Halbfinale sicherte sich Wawrinka durch einen 2:0-Sieg gegen Chardy, während Lopez ebenfalls ohne Satzverlust über Hernych triumphierte. Beginn: 21.06.2013 – 12:00

S. Wawrinka befindet sich momentan auf dem 15. Platz der ATP-Rangliste. In seiner professionellen Karriere hat er vier Titel geholt. Einen Titel holte er in dieser Saison beim Turnier in Oeiras als er im Finale besser als Ferrer gewesen ist. In dieser Saison verlor er beim Turnier in Chennai im Viertelfinale gegen Bedene, während er bei den Australian Open in der vierten Runde von Djokovic eliminiert wurde und zwar in einem Fünf-Satz-Match. In Buenos Aires stand er im Finale, wo er von Ferrer bezwungen wurde, während er beim Masters Turnier in Indian Wells in der vierten Runde gegen Federer verlor (1:2). In Casablanca wurde Wawrinka im Halbfinale gegen Robredo geschlagen (1:2), während er in Monte Carlo im Viertelfinale gegen Tsonga verlor. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison erzielte er in Madrid als er das Finale erreichte, wo er von Nadal bezwungen wurde, während er in Rom das Match der zweiten Runde kampflos an Dolgopolov abgegeben hat. Bei den French Open kassierte er im Viertelfinale eine 0:3-Niederlage gegen Nadal.

G. Garcia-Lopez befindet sich auf dem 78. Platz der ATP-Rangliste und hat zwei gewonnene Titel. Einer dieser zwei Titel war im Jahr 2009 in Kitzbühel und der zweite Titel war im Jahr 2010 in Bangkok. In dieser Saison hat er sehr bescheidene Ergebnisse erzielt. Die Saison fing er in Doha an, wo er in der ersten Runde gegen Lacko verloren hat und in Sydney ist er über die Qualifikation in die erste Runde gekommen, in der dann Stepanek besser war. Die nächsten drei Turniere, Australian Open, Sao Paulo und Buenos Aires beendete er auch jeweils in der ersten Runde und zwar sind Ram, Ramos und Fognini besser gewesen. Ein viel besseres Ergebnis erzielte Garcia-Lopez in Casablanca, wo er im Viertelfinale von Wawrinka bezwungen wurde und ein noch besseres Ergebnis erzielte er in Bukarest, wo er das Halbfinale gespielt hat und von Rosol bezwungen wurde. Danach hat er wieder nachgelassen und hat dementsprechend in Madrid das Match der ersten Runde gegen Isner verloren. Beim Roland Garros Turnier hat er auch in der ersten Runde eine Niederlage gegen Sock kassiert. Er hat auch beim kürzlich beendeten Turnier in Queen´s Club gespielt, wo er das Match der ersten Runde gegen Malisse verloren hat.

Die Statistik der direkten Duelle führt der Schweizer mit 3:2 an. In dieser Saison trafen sie im Viertelfinale des Turniers in Casablanca aufeinander, wo Wawrinka einen 6:1 6:2-Sieg holte. Auf dem Hartplatz haben sie nur im Jahr 2010 bei den Australian Open gespielt und damals holte Wawrinka einen 3:0-Sieg. Natürlich ist der Schweizer der Favorit in diesem Match, aber Garcia – Lopez hat bisher eine gute Leistung auf dem Rasen gezeigt, sodass wir der Meinung sind, dass er einen harten Widerstand gegen den favorisierten Wawrinka leisten wird, weshalb wir ein Match mit einer größeren Anzahl von Games erwarten.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!