S. Wawrinka – M. Cilic 21.05.2016, ATP Genf

Wawrinka – M. Cilic / ATP Genf – Im Finale des Turniers in Genf treffen der heimische Tennisspieler S. Wawrinka und der beste kroatische Spieler M. Cilic aufeinander. Das Final erreichte Wawrinka durch den Sieg gegen L. Rosol, während Cilic ohne einen verlorenen Satz den favorisierten D. Ferrer bezwungen hat. Beginn: 21.05.2016 – 15:00 MEZ

S. Wawrinka

Wawrinka brauchte 85 Minuten um das Turnierfinale in Genf zu erreichen, wobei er im Halbfinale L. Rosol geschlagen hat (6:2 4:6 6:3). Der heimische Tennisspieler war natürlich in klarer Favoritenrolle und man hat erwartet, dass er relativ wenig Zeit für den Sieg brauchen wird. Das wäre eigentlich auch so passiert, wenn er im zweiten Satz nicht nachgelassen hätte. Von Anfang an war klar, dass der Schweizer viel besser ist und er hat Rosol keine einzige Breakchance erlaubt, während er gleichzeitig zweimal seinen Aufschlag gewonnen hat.

Natürlich sollte Wawrinka auch im zweiten Satz so weitermachen, aber seine Konzentration ließ nach und Rosol nutzte die einzige Breakchance aus, um den zweiten Satz zu gewinnen. Der dritte Satz fing dann wie erwartet an und Wawrinka machte ständigen Druck auf seinen Gegner. Dem Ergebnis entsprechend stand fast die ganze Statistik auf der Seite von Wawrinka, während Rosol nur eine bessere Prozentquote des ersten Aufschlags hatte.

M. Cilic

Cilic war lange abwesend und hatte eine Reihe von schlechten Ergebnissen, während er jetzt endlich wieder ins Finale eines ATP-Turniers eingezogen ist. Im Halbfinale hat er den favorisierten D. Ferrer geschlagen (7:5 7:5). Das Match war sehr interessant und es gab viele Breakchancen. Ferrer lag gleich am Anfang im Vorsprung, konnte diesen aber nicht lange halten, da Cilic im achten Game des ersten Satzes aufholen konnte.

Als er die Chance für einen Tie-Break hatte konnte Ferrer den Druck nicht mehr aushalten und verlor seinen Aufschlag, wodurch Cilic einen enormen Vorsprung hatte. Fas das Gleiche passierte dann auch im zweiten Satz, als Ferrer wieder den Tie-Break nicht schaffte und damit auch das Match verlor. Die Statistik ist eigentlich ziemlich ausgeglichen. Ferrer hatte eine bessere Prozentquote des ersten Aufschlags (67%:58%), aber die Realisationsquote stand zugunsten von Cilic (74%:59%).

S. Wawrinka – M. Cilic TIPP

Die Ergebnisbilanz der bisherigen Aufeinandertreffen dieser zwei Tennisspieler steht 9:2 zugunsten von Wawrinka. Er gewann die letzten fünf Matches, während Cilic die zwei Siege im Jahr 2010 geholt hat. Wawrinka dominiert in den letzten Jahren und ist jetzt vor den eigenen Fans auch mit Recht in der Favoritenrolle. Wir erwarten somit auch seinen Sieg.

Tipp: Wawrinka -3,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,57 bei bet356 (alles bis 1,54 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€