S. Wawrinka – N. Djokovic 12.11.2014, ATP London

Wawrinka – Djokovic / ATP London – Das Abendspiel dieses Spieltages in London bringt uns das Duell zwischen dem Schweizer Wawrinka und Serben Djokovic. Hier handelt es sich um zwei Spieler, die in der ersten Runde sehr viel geboten haben, somit wir jetzt davon ausgehen können, dass sie uns eine sehr gute Vorstellung bieten. Beginn: 12.11.2014 – 21:00 MEZ

S. Wawrinka

Wawrinka hat in der ersten Runde der Gruppe A den Tschechen Berdych geschlagen und dabei hat er gerade mal zwei Sätze abgegeben. Das Spiel des Schweizer war an diesem Tag sehr gut, aber man muss auch zugeben, dass Berdych keinen guten Tag erwischt hat. Der beste Beweis für die Überlegenheit von Wawrinka ist die Tatsache, dass er 95% der Punkte seines ersten Aufschlags gewonnen hat oder in Zahlen ausgedrückt: er hat 21 der 22 Punkte seines ersten Aufschlags gewonnen, was wirklich hervorragend ist.

Wir sollten jedoch nicht aus den Augen lassen, dass Berdych einen sehr schlechten Tag hatte und zwar sowohl beim Aufschlag als auch beim Return. Das kann auch natürlich an der guten Return-Quote von Wawrinka liegen, da er beim ersten Aufschlag von Berdych über einen Drittel der Bälle gewonnen hat und beim zweiten Aufschlag von Berdych konnte Wawrinka fast 80% der Bälle gewinnen. Damit hat sich Wawrinka sehr viel Luft verschafft, weil er diese Partie ganz locker angehen kann, da in der letzten Runde auf ihn ein viel leichterer Gegner als der große Nole wartet.

N. Djokovic

Ähnlich wie Wawrinka hat Nole auch seinen Erstrundengegner vom Platz gefegt. Er bekam es mit dem besten kroatischen Spieler zu tun, aber Cilic hatte gar keine Chance, da er gerade mal zwei Games gewinnen konnte. Djokovic war in allen Spielsegmenten überlegen. Sogar bei den Assen hatte er die Nase vorne und in dieser Kategorie ist Cilic sehr stark. Djokovic hatte bei diesem Spiel 78% der gewonnen Punkte beim ersten Aufschlag und 57% der Punkte beim zweiten Aufschlag, was zwar nicht herausragend ist, aber Cilic hatte nur die Hälfte der Punkte von Djokovic.

Der Serbe hat beim letzten Masters-Turnier der Jahres in Paris eine sehr gute Spielform gezeigt und in der ersten Runde des Finalturniers ebenfalls, sodass wir davon ausgehen können, dass ihm keiner der drei Gruppengegner in die Quere kommen könnte. Wawrinka ist zwar ein richtig harter Gegner, aber Djokovic ist zurzeit außerirdisch gut.

S. Wawrinka – N. Djokovic TIPP

Die beiden Spieler trafen schon 18 Male aufeinander und der Serbe war in 15 Spielen der Sieger. In dieser Saison sind sie im Viertelfinale des Australian Open aufeinandergetroffen und da gewann Wawrinka nach fünf sehr langen Sätzen und zwar mit dem Ergebnis 2:6 6:4 6:2 3:6 9:7. Auf der einen Seite ist es klar, dass Nole hoch favorisiert ist, aber Wawrinka verdient viel Respekt für seine Spielweise. Wir erwarten dementsprechend eine spannende Partie, in der Nola viel Mühe haben wird, diesen Gegner zu bezwingen. Aus diesem Grund erscheint uns am logischsten der Tipp auf viele Games.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!