S. Wawrinka – N. Djokovic 30.01.2015, Australian Open

Wawrinka – Djokovic / Australian Open – In diesem Halbfinale der Australian Open treffen der Titelverteidiger S. Wawrinka und der beste Spieler der Welt N. Djokovic aufeinander. Im Viertelfinale gewann Wawrinka gegen K. Nishikori 3:0, während Djokovic mit dem gleichen Ergebnis M. Raonic geschlagen hat. Beginn: 30.01.2015 – 01:00 MEZ

S. Wawrinka

Wawrinka ist nach dem Viertelfinalmatch gegen Nishikori ins Halbfinale eingezogen und hat jetzt die Chance den Titel zu verteidigen. Vor diesem Viertelfinalmatch war interessanterweise der Japaner in der Favoritenrolle, da er das Turnier hervorragend gespielt hat und auch seine Ergebnisse aus der vorherigen Saison lieferten Grund zum Optimismus. Aber das 3:0-Ergebnis zu Gunsten des Schweizers deutet nicht den eigentlichen Verlauf dieses Matchs an und viele Kenner sind der Meinung, dass Nishikori in den wichtigsten Momenten jedes Satzes gepatzt hat.

Das beste Beispiel sind die fünf Matchbälle, die er beim Tie-Break des dritten Satzes holen konnte und als er dann den Ergebnisvorsprung hätte holen sollen, schlägt er einen kurzen Ball, der es nicht mal übers Netz schafft. Der Aufschlag von Nishikori lief nicht gut und Wawrinka hatte eine 20:3-Ergebnisbilanz der Asse und eine bessere Realisation des ersten Aufschlags (86%:74%). Wawrinka hatte auch 46:23 direkt erzielte Punkte.

N. Djokovic

Der beste Spieler der Welt hatte im Viertelfinale gegen den unangenehmen M. Raonic gar keine leichte Aufgabe. Im ersten Satz konnte Djokovic den Aufschlag dieses Kanadiers schwer gefährden. Raonic hatte einen Aufschlag von ca. 230km/h, spielte aggressiv und sehr risikoreich, während er auch mehr Winner erzielt hat (18:10). Er konnte aber das Aufschlagsspiel von Djokovic nicht ernster gefährden. Die erste große Chance hatte Djokovic beim Tie-Break, die er ausgenutzt und 1:0 in Sätzen geführt hat.

Das hat sich als ein entscheidender Moment im ganzen Match herausgestellt, da Djokovic in der Fortsetzung viel entspannter agiert hat und Raonic dagegen ist immer mehr auseinandergefallen. Die darauffolgenden zwei Sätze waren dann reine Formalität. Raonic hatte mehr Asse, aber auch doppelt so viele ungezwungene Fehler. Alles in allem hat Nole mit einem geduldigen Spiel einen wichtigen Sieg geholt und hat jetzt die Möglichkeit sich bei Wawrinka für die letztjährigen Niederlagen zu revanchieren.

S. Wawrinka – N. Djokovic TIPP

Die Bilanz der direkten Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler steht definitiv zu Gunsten von Djokovic. Er hat nämlich 16 Siege geholt, während Wawrinka dreimal gewonnen hat. Einer der geholten Siege von Wawrinka war in der letzten Saison beim Viertelfinale der Australian Open (2:6 6:4 6:2 3:6 9:7) und in der letzten Saison trafen sie noch beim Endturnier in London aufeinander, wo Djokovic besser war (6:3 6:0). Wawrinka hat vor zwei Saisons im Rahmen der Australian Open eine tolle Gegenwehr Djokovic gegenüber geliefert und wird es sicher jetzt genauso machen. Nole ist zwar in der Favoritenrolle, aber auch Wawrinka ist gut genug, um zumindest einen Satz zu gewinnen.

Tipp: über 3,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,76 bei Unibet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€