S. Wawrinka – R. Gasquet 08.07.2015, Wimbledon

Wawrinka – Gasquet / Wimbledon – Das Wimbledon Turnier ist in die Schlussphase gekommen und zurzeit stehen die Viertelfinalmatches auf dem Programm. Es treffen die acht besten Spieler dieses Turniers aufeinander. In diesem Match treten der Schweizer S. Wawrinka und der Franzose R. Gasquet gegeneinander an. Beginn: 08.07.2015 – 13:00 MEZ

S. Wawrinka

Wawrinka hat in der vorherigen Runde den Belgier D. Goffin 7:6 7:6 6:4 geschlagen. Goffin war die ganze Zeit ein gleichberechtigter Gegner. Er hat aber zwei Tiebreaks verloren, was sich im dritten Satz negativ auf seine Konzentration ausgewirkt hat. Der erste Satz war nicht besonders interessant, aber im zweiten und dritten Satz gab es dann doch mehr zu sehen.

Im zweiten Satz gab es auf beiden Seiten einen Break und einen versiebten Satzball im Tiebreak. Im dritten Satz konnte Goffin den Vorsprung von einem Break nicht halten und hat zwei entscheidende Aufschlagspiele verloren, was Wawrinka zum Sieg verholfen hat. Statistisch gesehen hatte Wawrinka eine bessere Realisationsquote des ersten Aufschlags und doppelt mehr direkt erzielte Punkte (44:27), aber auch doppelt mehr ungezwungene Fehler (41:26).

R. Gasquet

Ein viel interessanteres Achtelfinalmatch legten R. Gasquet und N. Kyrgios ab. Der Franzose war besser und hat gewonnen (7:5 6:1 6:7 7:6). Damit hat er sich bei Kyrgios für die Niederlage aus der letzten Saison revanchiert. Der Australier hat sehr früh den Vorsprung von einem Break geholt, aber als er den Satz gewinnen sollte, hat er zwei Aufschlagspiele verloren. Dadurch ist er natürlich deutlich nervöser geworden und hat im zweiten Satz nur ein Game geholt. Am Ende hat er deswegen auch verloren.

Im dritten Satz gab Kyrgios wieder etwas Gas und holte wieder einen Vorsprung, hat ihn aber wieder versiebt. Gasquet hatte zwei Matchbälle, die er nicht ausgenutzt hat und Kyrgios hat dadurch einen Satz gewonnen. Das reicht aber für einen Sieg nicht aus. Die Statistik war ziemlich ausgeglichen. Der Australier hatte mehr ungezwungene Fehler (48:21), was auch der Grund für die Niederlage war.

S. Wawrinka – R. Gasquet TIPP

Die Gegner sind bis jetzt zweimal aufeinandergetroffen und haben dabei jeweils einmal gewonnen. Gasquet war 2006 in Paris besser (7:5 6:1), während Wawrinka 2013 beim Roland Garros Turnier gewonnen hat (6:7 4:6 6:4 7:5 8:6). Wawrinka hat in den letzten zwei Saisons viel bessere Ergebnisse erzielt als Gasquet und ist auch jetzt in leichter Favoritenrolle. Wir sind der Meinung, dass der Schweizer gewinnen wird.

Tipp: Wawrinka -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei unibet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€