S. Wawrinka – T. Berdych 15.02.2015, ATP Rotterdam

Wawrinka – Berdych / ATP Rotterdam – Das Finale des Turniers in Rotterdam  werden der Schweizer S. Wawrinka und der Titelverteidiger, der Tscheche T. Berdych bestreiten. Wawrinka sicherte sich den Einzug ins Finale nach dem Triumph über M. Raonic nach zwei gespielten Tie-Breaks, während Berdych im Halbfinale G. Simon locker eliminiert hat. Beginn: 15.02.2015 – 15:30 MEZ

S. Wawrinka

Wawrinka hat nicht geschafft, den Titel bei den Australian Open zu verteidigen, aber er hat einen guten Eindruck hinterlassen und im Halbfinale konnte er mit N. Djokovic gut mithalten. Da er den Titel nicht verteidigt hat, verlor der Schweizer viele ATP-Punkte und somit rutschte er vom 4. auf den 8. Tabellenplatz in der ATP-Rangliste ab. Mit guten Partien machte er beim Turnier in Rotterdam weiter, wo er im Halbfinale M. Raonic mit 7:6 7:6 bezwungen hat. Es war ein sehr ausgeglichenes Match, in dem Wawrinka geschickter in den entscheidenden Momenten gewesen ist.

Wie sehr ausgeglichen dieses Match gewesen ist, zeigen uns die gewonnen Punkten sehr gut. Wawrinka gewann nämlich 80 Punkte, während Raonic einen Punkt weniger gewonnen hat. Raonic hatte erwartungsgemäß besseren ersten Aufschlag und so war sein Aufschlagspiel nur einmal gefährdet, während Wawrinka sogar sechs Mal in einer solchen Situation gewesen ist.

T. Berdych

Berdych ist überraschend leicht ins Finale dieses ATP Turniers in Rotterdam eingezogen in dem er Simon mit 6:2 6:1 bezwungen hat. Wir finden wirklich keine Worte, die den Auftritt des Franzosen beschreiben könnten. Nach dem er ein tolles Match gegen Murray im Viertelfinale gezeigt hat, spielte er im Halbfinale gegen Berdych unerklärlich schlecht. Nur drei gewonnene Games sind der Beweis dafür, dass Simon hilflos in diesem Match gewesen ist, während Berdych nur so viel wie nötig gespielt hat um Simon zu bezwingen.

Nach diesem Ergebnis ist es nicht notwendig zu betonen, dass Berdych in allen statistischen Kategorien mit Abstand besser gewesen ist und so hatte z.B. die Umsetzung des ersten Aufschlags 96%:52% zugunsten des tschechischen Tennisspielers betragen. Die Zahl der gewonnenen Punkte (56:23) hat Berdych ebenfalls zu eigenen Gunsten entschieden. Dieser Unterschied kam im zweiten Satz noch mehr zur Geltung als Simon nur einen Punkt nach dem ersten Aufschlag gewonnen hat sowie drei Punkte nach dem zweiten. Trotz diesem großen Unterschied hat Berdych Lob für sein Spiel während des gesamten Turniers verdient und jetzt hat er die Chance den Titel aus der vergangenen Saison zu verteidigen.

S. Wawrinka – T. Berdych TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Wawrinka mit 10:5 an. In der vergangenen Saison trafen sie bei den Australian Open und beim Finalturnier in London aufeinander und beide Male feierte der Schweizer (6:3 6:7 7:6 7:6 und 6:1 6:1). Beide Tennisspieler spielen sehr gut in dieser Saison, vor allem Wawrinka, der nur eine Niederlage kassierte und zwar im erwähnten Halbfinale der Australian Open und außerdem hat er einen ATP-Titel gewonnen, weshalb er in diesem Match als leichter Favorit gilt.

Tipp: Sieg Wawrinka

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei unibet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€