S. Williams – A. Kerber 09.07.2016, Wimbledon

Williams – A. Kerber / Wimbledon – Im Finale der weiblichen Konkurrenz sind die Titelverteidigerin S. Williams und die viertgesetzte Teilnehmerin A. Kerber. Die Amerikanerin hat im Halbfinale die Russin E. Vesnina geschlagen, während die Deutsche Kerber in zwei Sätzen die ältere Schwester Williams besiegen konnte. Beginn: 09.07.2016 – 15:00 MEZ

S. Williams

Williams hat die Russin E. Vesnina in nur 50 Minuten geschlagen. Das Ergebnis lautete am Ende 6:2 6:0. Auch wenn Williams in klarer Favoritenrolle war, ist es schwer so ein schlechtes Ergebnis von Vesnina zu erklären. Es war ja das Halbfinale eines Grand Slam Turniers, in dem alle immer ihr Maximum leisten, um die Finalteilnahme und eventuell auch den Titel zu holen. Bei Vesnina hat man das gar nicht gesehen.

Ein gutes Beispiel für eine hervorragende Partie ist das Halbfinalmatch der US Open aus dem letzten Jahr zwischen S. Williams und R. Vinci. Die Italienerin war vor dem Anfang in klarer Außenseiterrolle, aber sie gab ihr Maximum und holte den großen Sieg. Vesninan dagegen kann man an dem Halbfinaleinzug gratulieren, da es ihr bis jetzt bestes Ergebnis ist, aber ihre Leistung ist nicht weiter erwähnenswert. Die ganze Statistik steht zugunsten von Williams, was man nicht einzeln aufzählen muss.

A. Kerber

Ein viel interessanteres Halbfinalmatch war zwischen A. Kerber und V. Williams. Beide Rivalinnen waren ein wenig nervös, weswegen es am Anfang sehr viele Breaks gab. Dabei erzielte Kerber einen Break mehr, was ausgereicht hat, um den ersten Satz zu gewinnen. Der zweite Satz verlief viel ruhiger und es gab nur einen Break. Das war beim ersten Game, als Williams etwas lahm gestartet und Kerber das ausgenutzt hat. Das reichte dann auch für den Sieg aus.

Williams hatte im zweiten Satz keinen einzigen Break und die Statistik ist eigentlich verteilt. Williams hatte mehr direkt erzielte Punkte (24:17), aber Kerber hatte deutlich weniger Fehler (11:21). Kerber hatte in jedem Satz jeweils einen Break mehr und hat es verdient im Finale gegen S. Williams anzutreten.  

S. Williams – A. Kerber TIPP

Diese zwei Tennisspielerinnen legten bis jetzt sieben gemeinsame Matches ab. Dabei gewann Williams fünfmal, während Kerber zweimal besser war. In der aktuellen Saison trafen sie bei den Australian Open aufeinander, als Kerber gewonnen hat (6:4 3:6 6:4). Die Deutsche wird jetzt sicher eine viel bessere Gegenwehr liefern als es Vesnina im Halbfinale getan hat und nach dem Finalmatch der Australian Open ist sie auch selbstsicher genug dafür. Williams ist zwar in klarer Favoritenrolle, aber nicht um Kerber völlig zu überspielen.

Tipp: Kerber +5,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,57 bei betway (alles bis 1,54 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€