S. Williams – A. Kerber 30.01.2016, Australian Open

Williams – A. Kerber / Australian Open – Die Gelegenheit, den Titel vom letztjährigen Australian Open zu verteidigen, wird S. Williams haben, die im Halbfinalmatch die vierte Tennisspielerin der Welt, A. Radwanska, völlig überspielt hat. Im Finale wird sie gegen die Deutsche A. Kerber spielen, die ohne Satzverlust über J. Konta triumphiert hat. Beginn: 30.01.2016 – 09:30 MEZ

S. Williams

Man kann keine richtigen Worte finden, um die Dominanz von S. Williams im Frauentennis zu beschreiben. Man muss all ihre Matches verfolgen, um den Unterschied zwischen der Amerikanerin und den anderen Tennisspielerinnen zu bemerken. Wenn sie keine gesundheitlichen Probleme hat, ist sie dermaßen gut, dass nur die Frage gestellt wird, mit welchem Unterschied im Bereich der erzielten Games das Match zu seinem Ende kommen wird. Eine ähnliche Situation gab es auch im Halbfinalmatch gegen A. Radwanska.

Der erste Satz ähnelte einem Training, denn auf dem Tennisplatz gab es nur eine Spielerin und in diesem Satz gewann Radwanska nicht mal ein Game. Im weiteren Matchverlauf bekamen wir ein etwas besseres Spiel der Polin zu sehen, aber auch Williams war viel gelassener und somit war das Match bis zur Hälfte des zweiten Satzes ziemlich ungewiss. Radwanska hatte ein gutes Ergebnis bis zum neunten Game, als sie ihren Aufschlag und danach auch das Match verloren hat. Es ist demnach völlig klar, dass alle statistischen Kategorien zugunsten von Williams stehen, so dass man nichts besonders erwähnen muss.

A. Kerber

Wir müssen am Anfang sagen, dass Kerber eine richtige kleine Überraschung des diesjährigen Australian Open ist. Obwohl sie zu den ersten zehn Tennisspielerinnen der Welt zählt, erwartete man von ihr ein gutes Ergebnis, aber der Einzug ins Finale ist dennoch über allen Erwartungen. Die Deutsche hat jedenfalls ein hervorragendes Turnier gespielt, hat eine beneidenswerte Spielform, Disziplin und Hartnäckigkeit gezeigt und erreichte somit völlig verdient ihr erstes Finale des Australian Open. Ihre Gegnerin im Halbfinale, J. Konta, hat Tennisliebhaber ebenfalls überrascht und auch ihre Leistung beim diesjährigen Australian Open ist ebenfalls hervorragend und erwähnenswert.

Das Halbfinalmatch war ziemlich interessant und viel ausgeglichener im Gegensatz zum letzten Match. Die Deutsche erzielte zwei Breaks in Folge, verlor aber die Führung auf identische Art und Weise. Erst vor dem Ende des letzten Satzes hielt Konta den Druck nicht aus, als sie servieren sollte, um im ersten Satz zu bleiben und im schlechtesten möglichen Zeitpunkt verlor sie ihr Aufschlagspiel. Dies hat auf ihre Leistung im weiteren Matchverlauf Spuren hinterlassen, so dass Kerber mit zusätzlichen zwei Breaks und sicheren Aufschlagspielen den Einzug ins Finale erreicht hat.

S. Williams – A. Kerber TIPP

Diese zwei Tennisspielerinnen spielten bis jetzt sechs gemeinsame Matches, in denen Williams fünf Siege verbuchte, während Kerber gerade mal einen Sieg holte. Man muss ja nicht zusätzlich betonen, dass Williams in diesem Match in großer Favoritenrolle ist. Das Finale ist ein spezifisches Match, in dem die Erfahrung und psychologische Vorbereitung eine wichtige Rolle spielen und all dies steht zugunsten von Williams, die ja in solchen Matches viel öfter als ihre Gegnerin gespielt hat. Kerber kann mit ihrem Ergebnis zufrieden sein und im Finale hat sie ja nichts zu verlieren. Sie muss entspannt spielen und versuchen, eventuelle Fehler von Williams auszunutzen. De erbrachte Leistung der Amerikanerin bei diesem Turnier gibt uns das Recht zu glauben, dass sie einen neuen Sieg verbuchen wird, mit einem Handicap in der Zahl der erzielten Games.

Tipp: Williams -5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei sportingbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
sportingbet bonus
150€