S. Williams – E. Vesnina 07.07.2016, Wimbledon

Williams – E. Vesnina / Wimbledon – Das zweite Halbfinalpaar beim Wimbledon Turnier bilden die Titelverteidigerin S. Williams und die Überraschung unter der weiblichen Konkurrenz die Russin E. Vesnina. Williams hat im Viertelfinalmatch A. Pavlyuchenkova bezwungen, während Vesnina die favorisierte D. Cibulkov völlig überspielt hat. Beginn: 07.07.2016 – 16:00 MEZ

S. Williams

Die jüngere Schwester Williams hat ganze 70 professionelle Titel auf ihrem Konto, aber in der aktuellen Saison gewann sie nur das Masters Turnier in Rom, wo sie im Finale besser als M. Keys war. Es ist sehr ungewöhnlich, dass Serena Mitten in der Saison nur einen gewonnenen Titel hat. Sie war jedoch in drei Finalmatches dabei und zwar bei den Australian Open, in Indian Wells und beim Roland Garros Turnier. Sie wurde dort als große Favoritin von A. Kerber, V. Azarenka und G. Muguruza bezwungen.

Im Viertelfinalmatch gegen A. Pavlyuchenkova hatte es Williams eigentlich gar nicht leicht. Sie gewann jedoch 6:4 6:4. Die Amerikanerin hatte in jedem Satz jeweils einen Break. Ihre Domination war aber nicht fraglich und sie erzielte 11 Asse, während sie eine Realisationsquote des ersten Aufschlags von 90% hatte. Die Russin hatte keine einzige Breakchance.

E. Vesnina

Vesnina befindet sich auf dem 50. WTA-Ranglistenplatz und ist die angenehmste Überraschung des diesjährigen Wimbledon Turniers. In ihrer bisherigen Karriere hat sie zwei WTA-Title gewonnen, und zwar im Jahr 2013 in Hobart und Eastbourne. Das beste Ergebnis der aktuellen Saison erzielte sie beim Turnier in Charleston, wo sie im Finale von S. Stephens geschlagen wurde (6:7 2:6).

Ihr bestes Ergebnis erzielte Vesnina beim aktuellen Turnier, als sie die favorisierte D. Cibulkova besiegen konnte (6:2 6:2). Damit zog sie auch ins Halbfinale ein. Die Russen hat die ganze Zeit dominiert und Cibulkova hat keine einzige Breakchance, während sie ganze 13 Mal beim eigenen Aufschlag den Breakball retten musste. Vesnina hat auch mehr direkt erzielte Punkte (22:15) sowie eine bessere Realisationsquote des ersten Aufschlags (79%:55%).

S. Williams – E. Vesnina TIPP

Alle vier gemeinsamen Matches bis jetzt hat Williams gewonnen. Es waren hauptsächlich klare Siege, wobei die Amerikanerin nie mehr als sieben Games verloren hat. Aus diesem Grund sehen die Buchmacher Williams im klaren Vorteil und die Durchschnittsquote auf ihren Sieg beträgt 1,08. Sie ist auf jeden Fall ein klarer Favorit, aber wir wissen ja auch, dass sie Mankos hat und Vesnina kann mit Grund auf den Finaleinzug hoffen. Wir erwarten eine gute Gegenwehr von Vesnina.

Tipp: Vesnina +6,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei betway (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€