A. Seppi – J. Chardy 21.01.2015, Australian Open

Seppi – Chardy / Australian Open – Am ersten Turniertag bei den Australian Open gab es keine größeren Überraschungen in der Herrenkonkurrenz. Alle Favoriten haben locker die zweite Runde erreicht. Dieses Mal werden wir das Duell zwischen dem Italiener A. Seppi und dem Franzosen J. Chardy analysieren. Den Einzug in die zweite Runde sicherte sich Seppi nach dem 3:2-Sieg gegen D. Istomin, während Chardy mit 3:1 in Sätzen über B. Coric triumphierte. Beginn: 21.01.2015 – 01:00 MEZ

A. Seppi

Seppi ist ansonsten auf dem 46. Platz der ATP-Weltrangliste und hat bisher drei Titel in seiner Laufbahn gewonnen. In dieser Saison nahm er am Turnier in Sydney teil, wo er das Match der ersten Runde gegen Pospisil verlor sowie in Doha, wo er im Halbfinale von Berdych überspielt wurde. In der ersten Runde der Australian Open hat er in einem äußerst ungewissen und ausgeglichenen Fünf-Satz-Match über Istomin triumphiert. Der Italiener machte 10 unerzwungene Fehler mehr, aber dafür hatte er zehn Service Winner mehr und wir können deshalb sagen, dass dieses Match eine etwas größere Anzahl von gewonnenen Punkten entschieden hat (150:142).  Bei den letztjährigen Australian Open wurde Seppi in der zweiten Runde von Young geschlagen und danach wurde er in in Rotterdam von Berdych in der ersten Runde bezwungen.

Die beiden Hartplatz-Masters in Indian Wells und Miami beendete er in der jeweiligen dritten Runde mit den Niederlagen gegen Wawrinka und Federer. Auch auf dem Sand von Monte Carlo und Roland Garros kam das jeweilige Aus in der dritten Runde und zwar gegen Nadal und Ferrer. Schlechte Ergebnisse erzielte er in Madrid und in Rom, wo er jeweils in der ersten Runde rausflog (Verdasco bzw. Haas), während er in Düsseldorf im Viertelfinale gegen Istomin verlor.  Und bei den Masters in Toronto und Cincinnati kam das jeweilige Aus in der zweiten Runde gegen Dodig und Youzhny. Bei den US Open wurde er von Kyrgios in der zweiten Runde geschlagen.

J. Chardy

Chardy ist momentan der 31. Spieler der Welt und hat bisher einen Titel gewonnen. Der einzige ATP-Titel von Chardy stammt aus Stuttgart aus dem Jahre 2009. In dieser Saison nahm er an den Turnieren in Sydney und Brisbane teil, wo er nicht über die zweite Runde hinaus konnte (Dimitrov bzw. Müller). In der ersten Runde dieses Turniers hat er den jungen kroatischen Tennisspieler B. Coric mit 3:1 besiegt. Der Franzose war in allen statistischen Kategorien besser und ist verdient weitergekommen. Den ersten Durchgang entschied Coric zu eigenen Gunsten, der auch in den folgenden drei Durchgängen gleich gut gespielt hat, aber der Franzose spielte deutlich besser und gewann alle drei Spielsätze.

In der vergangenen Saison trat er beim Australian Open auf, wo er die dritte Runde gegen Ferrer verloren hat. Danach erspielte er sich zwei Viertelfinals und zwar in Vina del Mar und Buenos Aires, wo ihn Fognini und Almagro bezwungen haben. Eines der besseren Ergebnisse erzielte er in Rom, wo er das Viertelfinale gegen Raonic verloren hat. Beim Wimbledon war er auch sehr gut drauf und erspielte die vierte Runde gegen Cilic. In Washington wurde er von Smyczek mit 2:1 bezwungen. Und zuletzt beim US Open flog er in der zweiten Runde gegen Kavcic raus (0:3).

A. Seppi – J. Chardy TIPP

Diese beiden Tennisspieler haben das einzige Match bei den Australian Open 2013 bestritten und damals hat Chardy einen 5:7 6:3 6:2 6:2-Sieg geholt. Ein ähnliches Match erwarten wir auch dieses Mal. Chardy war in der vergangenen Saison in besserer Form als sein heutiger Gegner, weshalb wir der Meinung sind, dass er auch dieses Mal triumphieren wird.

Tipp: Sieg Chardy

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€